11:19 14 August 2020
SNA Radio
    Politik

    Putin: Alle interessierten Länder müssen sich im Kampf gegen Terror zusammenschließen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    2443
    Abonnieren

    Russland hält es für möglich, die Bemühungen aller Länder, die an der Bekämpfung des Terrorismus interessiert sind, zu vereinen, und schlägt vor, diese Länder zur Arbeit des Informationszentrums in Bagdad heranzuziehen, wie der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch in einer Beratung mit den Regierungsmitgliedern.

    „…Wir halten es für möglich und zweckmäßig, die Bemühungen aller Länder, die an der Bekämpfung des internationalen Terrorismus interessiert sind, zu vereinen und die gemeinsame Arbeit auf der Grundlage der UN-Charta zu gestalten“, sagte Putin.

    Der Präsident schlug vor, dass sich alle interessierten Staaten, vor allem die der Region, in die Tätigkeit des internationalen Informationszentrums  in Bagdad einschalten, das künftig als Koordinierungszentrum wirken solle.

    „Alle unseren Partner sind über die Pläne und das Handeln Russlands im Bereich Syrien informiert worden“, sagte der Präsident.

    Putin betonte, dass die russischen Fliegerkräfte nur in einem festgelegten Rahmen vorgehen werden.

    „Erstens, wir werden die syrische Armee nur in ihrem legitimen Kampf gegen die Terrorgruppierungen unterstützen. Zweitens, diese Unterstützung wird aus der Luft ohne Teilnahme an Bodenoperationen geleistet. Drittens, die Unterstützung wird zeitlich begrenzt sein und gleichzeitig mit den Angriffsoperationen der syrischen Armee erfolgen“, so Putin.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Israelische Kampfflugzeuge kommen erstmals nach Deutschland
    Tags:
    Terrorismus, Wladimir Putin, Russland, Bagdad