Widgets Magazine
19:46 17 August 2019
SNA Radio
    Su-35

    Keine Grundwehrdienstler bei Luftoperation in Syrien

    © Foto : Sukhoi Company (JSC)
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    0 683

    Der Einsatz Russischer Luftstreitkräfte an der Anti-Terror-Operation in Syrien sieht keine Teilnahme russischer Soldaten im Grundwehrdienst vor, da das Flugpersonal ausschließlich aus Offizieren besteht, wie RIA Novosti unter Berufung auf eine hochrangige Militärquelle berichtet.

    „Professionelle Militärpiloten können keine Soldaten sein, nur Offiziere. Deswegen wundert es mich, die Frage zu hören, ob (bei Luftangriffen – d. Red.) in Syrien russische Grundwehrdienstler eingesetzt werden können“, sagte die Quelle.

    Am Mittwoch ist bekannt geworden, dass der Föderationsrat (russisches Oberhaus) auf Antrag von Präsident Wladimir Putin den Einsatz russischer Streitkräfte im Ausland genehmigte. Mit der Bitte um Militärhilfe hatte sich der syrische Präsident Baschar Assad an Russland gewandt.

    Laut dem Chef der russischen Präsidialverwaltung Sergej Iwanow geht es ausschließlich um einen Einsatz der russischen Luftstreitkräfte, die Teilnahme russischer Militärs bei Landoperationen sei ausgeschlossen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Kreml: Russischer Lufteinsatz im Nahen Osten hat zeitlichen Rahmen
    Kreml: Russische Bodenoperation in Syrien ausgeschlossen – nur Luftwaffeneinsatz
    Kreml zu Lufteinsatz in Syrien: Es geht um nationale Interessen Russlands
    Kreml: Russlands Oberhaus billigt Militäreinsatz im Ausland
    Tags:
    Soldaten, Wladimir Putin, Syrien