03:49 14 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    4169
    Abonnieren

    Die USA drängen Russland zu Verhandlungen über den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien. „Wir haben Russlands bereits von unserem Wunsch in Kenntnis gesetzt, die Gespräche noch in dieser Woche aufzunehmen“, sagte US-Außenminister John Kerry am Mittwoch bei der UN-Vollversammlung.

    Zugleich bekräftigte der State Secretary die frühere Position der USA, wonach ein Sieg über den Islamischen Staat nicht möglich ist, solange Syriens Präsident Baschar al-Assad an der Macht bleibt. „Dieser Kampf (gegen den IS) ist nicht mit militärischen Mitteln allein zu führen. Eine politische Lösung tut not. Aber eins liegt klar auf der Hand – und die meisten an diesem Tisch vertretenen Ländern wissen es —, dass der IS erst nach Assads Abgang bekämpft werden könnte“, betonte Kerry.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Lawrow: IS-Quasistaat in Syrien und Irak gefährdet Existenz von Ethnogruppen
    Frankreich teilt Russlands Position zur Syrien-Frage nicht - Dialog ist aber möglich
    Keine Grundwehrdienstler bei Luftoperation in Syrien
    Lawrow: Moskau will ständigen Kommunikationskanal mit USA zu Syrien einrichten
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Baschar al-Assad, John Kerry, Russland, Syrien