13:45 31 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)
    5248
    Abonnieren

    Das wichtigste Ergebnis der jüngsten Verhandlungen der „Normandie-Vier“ in Paris ist, dass die Konfliktparteien im Donbass von einer Feuerpause zu einem Waffenstilltand übergehen, sagte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko in einem Interview für ukrainische TV-Sender.

    „Das ist das Hauptergebnis nach dem Abzug der Truppen, dem Ausbau der OSZE-Funktionen und der Gewährleistung einer dauerhaften Feuerpause. Wir haben dafür sehr lange, eineinhalb Jahre, gebraucht.“

    Die Präsidenten Frankreichs, Russlands und der Ukraine – Francois Hollande, Wladimir Putin und Petro Poroschenko – sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel hatten über die Lösung des Ukraine-Konflikts verhandelt.

    Zuerst waren nur die vier höchsten Repräsentanten zusammengekommen, das Gespräch dauerte rund eine Stunde. Danach wurden die Verhandlungen unter Teilnahme der Delegationen der vier Länder fortgesetzt. Das Treffen dauerte insgesamt vier Stunden und 50 Minuten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)

    Zum Thema:

    Merkel sieht Fortschritte in der Ukraine-Krise
    Putin: Russland rechnet mit direktem Dialog zwischen den Seiten des Ukraine-Konflikts
    Ukraine-Kontaktgruppe paraphiert Abkommen über Waffenabzug von Trennlinie
    Putin: USA waren in Staatsstreich in Ukraine verwickelt