19:22 27 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    6973
    Abonnieren

    Auf dem Stützpunkt Hmeimim in der westsyrischen Provinz Latakia ist ein russischer Flugzeugverband stationiert, der Luftschläge gegen Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ in Syrien fliegt. Russische Kampfjets haben in den zurückliegenden fünf Tagen Dutzende Einsätze gegen IS-Stellungen in Syrien geflogen und mehr als 50 Ziele getroffen.

    Für Angriffe auf IS-Stellungen eignen sich das Angriffsflugzeug Su-25, der Frontbomber Su-24M und der Mehrzweck-Jet Su-34. Die Su-34 kann im Luftkampf, als Aufklärer oder Angreifer eingesetzt werden. Die Geschosse der Su-34 können per Satellitenverbindung auf kleine Ziele wie beispielsweise Fahrzeuge gelenkt werden.

    Auf Bitte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad haben die russischen Luftstreitkräfte am 30. September mit Luftangriffen gegen den IS begonnen, der bereits weite Teile von Syrien kontrolliert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Kreml: Einsatz in Syrien bedeutet keine Abkühlung zwischen Russland und Türkei
    Kreml: Ziel der russischen Militärflugzeuge in Syrien sind Terrorgruppierungen
    Syrien: Russische Luftwaffe feuert mit hoher Präzision auf IS-Stellungen
    Syrien: Russland zerstört Raketenwerfer-Einheit und Munitionslager des IS (VIDEO)
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Su-34, Su-25, Baschar al-Assad, Syrien, Latakia