17:11 14 November 2019
SNA Radio
    Russischer Luftwaffenverband auf dem Flugplatz Hmeimim in Syrien

    Kreml: Endziel Russlands in Syrien – Politische Krisenlösung

    © Sputnik / Dmitry Vinogradov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    7570
    Abonnieren

    Dem russischen Präsidentensprecher Dmitri Peskow zufolge ist eine politische Regelung in Syrien das Endziel für Russland sowie für die syrische Regierung und die gesamte Völkergemeinschaft.

    „Der Weg einer politischen Regelung ist das Endziel des russischen Vorgehens. Dieser gehört gleichermaßen zu dem einzigen möglichen und endlichen Ziel der Völkergemeinschaft. Hier sind sich alle einig“, sagte Peskow.

    Mehr zum Thema: Situation in Syrien

    Situation in Syrien (Archivfoto)
    © AP Photo / Muzaffar Salman, File
    Dabei äußerte der Kreml-Sprecher, dass es kaum möglich sei, die Perspektiven der politischen Regelung in Syrien mit der Operation russischer Luftstreitkräfte im Land in Verbindung zu bringen. Er betonte, die russischen Luftangriffe in Syrien seien auf Terror- und Extremisten-Gruppierungen gerichtet, von denen es im Land eine große Menge gebe.

    Der politische Weg der Beilegung der Krise in Syrien sei zudem „ein absolutes Ziel auch für die syrische Regierung, wovon wir in den letzten Wochen mehrmals gehört haben“, so Peskow weiter. „Wenn ich mich nicht täusche, sprach neulich der syrische Außenminister darüber in einem Interview. Deswegen stellt es sich als wenig wahrscheinlich heraus, die Perspektiven der politischen Regelung mit der Operation russischer Luftstreitkräfte in Verbindung zu bringen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Moskau unterstützt Assad – Pentagon will Anti-IS-Kampf in Syrien nicht erörtern
    Independent: Russlands Einmischung in Syrien für alle vorteilhaft
    Afghanistan braucht Russlands Hilfe genauso wie Syrien - Kadyrow
    Syrien: Assad schließt Rücktritt nicht aus
    Tags:
    Dmitri Peskow, Syrien, Russland