05:38 15 November 2019
SNA Radio
    Flagge der Volksrepublik Donezk

    Berlin nennt Aufschub der Wahlen in Donbass „gute Nachricht“

    © Sputnik / Igor Maslov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Die Lokalwahlen in Donezk und Lugansk (18)
    10948
    Abonnieren

    Die deutsche Regierung hat den angekündigten Aufschub der Wahlen in den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk in der Ostukraine begrüßt. Gegen diese Wahlen stemmt sich die Führung in Kiew vehement.

    „Das ist eine gute Nachricht. Das lässt jetzt Raum für die Durchführung von Lokalwahlen nach den Vereinbarungen von Minsk“, kommentierte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Dienstag im Gespräch mit Tatjana Firsowa von der Nachrichtenagentur RIA Novosti. „Jetzt dürfen wir nicht nachlassen, auch in der Kontaktgruppe muss es jetzt vorangehen.“

    In der Ukraine sind für den 25. Oktober turnusmäßige Kommunalwahlen angesetzt. Die „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk wollten am 18. Oktober bzw. am 1. November eigene Wahlen abhalten. Am heutigen Dienstag erklärten sich die beiden abtrünnigen Regionen bereit, die Wahlen auf das nächste Jahr zu verschieben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Die Lokalwahlen in Donezk und Lugansk (18)

    Zum Thema:

    Lawrow: „Normandie-Vier“ will Unterschiede im Herangehen an Donbass-Wahlen beseitigen
    DVR-Chef zu Lokalwahlen: Mit „Normandie-Vier“ gibt es gute Chancen auf Einigung
    Lawrow: Kiew tut alles zur Torpedierung der Wahlen im Donbass
    Klimkin: Wahlen in Donezk und Lugansk würden Minsker Abkommen torpedieren
    Tags:
    Tatjana Firsowa, Lugansk, Donezk, Ukraine