07:05 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Migranten

    Ungarn dementiert Bericht über Beteiligung Moskaus an Migrationskrise in Europa

    © REUTERS / Yves Herman
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    171383

    Russland hat aus Sicht Ungarns nichts zu tun mit der gegenwärtigen Migrationskrise in Europa. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Erklärung des Verteidigungsministeriums in Budapest hervor.

    Dem tschechischen Verteidigungsminister Martin Stropnicky zufolge soll sein ungarischer Amtskollege Istvan Simicsko am vergangenen Donnerstag in Brüssel Russland eine Finanzierung des Flüchtlingsstromes nach Europa vorgeworfen haben. Stropnickys Interview wurde am Samstag von der tschechischen Zeitung „Mlada fronta dnes“ abgedruckt.

    Das ungarische Verteidigungsministerium wies am Montag darauf hin, dass in der Sitzung der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel die Rede von der Teilnahme Russlands am Syrien-Konflikt war. „In diesem Zusammenhang wurden Berichte veröffentlicht, wonach der Migrationsdruck auf Europa infolge der russischen Einmischung in den Konflikt (in Syrien) zunehmen könnte“, zitiert das Internetportal index.hu aus der Erklärung des ungarischen Verteidigungsministeriums.

    Nach der Sitzung seien Simicsko und Stropnicky zu bilateralen Verhandlungen zusammengekommen… Bei den Gesprächen habe Simicsko nichts davon gesagt, was Stropnicky ihm unterstellt habe, hieß es in der Erklärung.

    Kremlsprecher Dmitri Peskow wies die Behauptung des tschechischen Ministers zurück. Sie habe weder Hand noch Fuß und sei zumindest merkwürdig. „Russland spielt überhaupt keine Rolle bei der Flüchtlingskrise in der EU“, sagte Peskow am Montag in Moskau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    Orbán: Flüchtlinge dürfen sich Wohnsitz in EU nicht aussuchen
    20.000 Flüchtlinge kommen übers Wochenende an die Grenze Ungarn-Österreich
    Ungarn und Kroatien streiten über Flüchtlinge
    Turnhallen als Notquartier für Flüchtlinge - Sport stark getroffen?
    Tags:
    Migranten, Migrationspolitik, EU, NATO, Syrien, Moskau, Ungarn