SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (Winter 2016) (133)
    12703
    Abonnieren

    Die Behörden der selbst ernannten Volksrepublik Lugansk haben sich bereit erklärt, sich mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko während dessen geplanten Besuchs im Gebiet Lugansk zu treffen. Das teilte der bevollmächtigte Vertreter der Lugansker Republik zu den Minsker Verhandlungen, Wladislaw Dejnego, am Montag mit.

    „Wichtig ist, dass das Treffen nicht um des Treffens willen stattfindet. Falls es konkrete Diskussionsthemen gibt, ist ein solches Treffen wünschenswert. Wir haben viele Themen zu besprechen. Solange Poroschenko nicht zu einem einen Dialog bereit ist, haben wir kein Interesse an seiner Ankunft“, sagte Dejnego.

    Poroschenkos Visite im Gebiet Lugansk ist für diesen Dienstag geplant. Er will mehrere von Kiew kontrollierte Territorien des Gebiets besuchen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (Winter 2016) (133)

    Zum Thema:

    Lugansker Republikchef: Integration in Russland unvermeidlich
    Ostukraine: Lugansk wird seine nördlichen Territorien niemals aufgeben – Republikchef
    Poroschenko: Verschiebung der Wahlen in Donezk und Lugansk rettet Minsker Abkommen
    Ostukraine: Donezk und Lugansk verschieben Wahlen ins nächste Jahr
    Tags:
    Wladislaw Dejnego, Petro Poroschenko, Lugansk