22:20 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Eine russische Su-34 in Syrien

    Russische Kampfjets bombardieren IS-Infrastruktur (VIDEO)

    Russlands Verteidigungsministerium
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    0 973

    Die russische Luftwaffe hat in der vergangenen Nacht nach eigenen Angaben Kommandostellen, ein Ausbildungszentren, Waffenlager der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) zerbombt.

    Insgesamt 40 Ziele seien angegriffen worden, wie der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Mittwoch in Moskau mitteilte.

    In der Provinz Idlib zerstörten Su-25SM-Bomber ein Munitionsslager der Terroristen:



    In der Provinz Aleppo griff eine Su-34 eine IS-Kommandostelle an:


    In Hama wurde ein Stützpunkt der Terroristen zerstört:


    Darüber hinaus vernichteten Su-24М-Bomber im Raum Aleppo eine Fabrik, in der die IS-Terroristen Fahrzeuge mit Sprengstoff für spätere Anschläge bestückt hatten.

    Russland fliegt seit dem 30. September auf Bitte der syrischen Regierung Angriffe gegen den IS, der in den letzten Jahren weite Teile Syriens erobert hatte. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits Hunderte Ziele zerbombt und mindestens 300 Dschihadisten getötet. Das Ziel der Angriffe ist es, die syrische Regierungsarmee im Kampf gegen die berüchtigte Terrormiliz zu unterstützen. In der vergangenen Woche konnten die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad eine große Offensive beginnen und mehrere Orte von den Dschihadisten befreien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    „Politico“: Obamas Team durch Russlands Eingreifen in Syrien demoralisiert
    Russland bombardiert IS-Stützpunkte: Video von Luftschlägen in Syrien veröffentlicht
    Lawrow: Wen beliefern USA in Syrien mit Waffen?
    Pentagon bestätigt Lieferung von Munition für Opposition in Syrien