16:58 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Russischer Kampfjet Su-24 auf dem Stützpunkt Hmeimim bei Latakia

    Washington zu Flug-Koordination in Syrien: Russische Piloten müssen Englisch sprechen

    © Sputnik/ Dmitri Vinogradov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (889)
    263100

    Das Weiße Haus rechnet damit, dass die bei Luftschlägen (zur IS-Bekämpfung) in Syrien eingesetzten russischen Piloten Englisch sprechen, sagte der Pressesprecher der US-Administration, Josh Earnest, in einem Kommentar zu den Verhandlungen der russischen und der US-amerikanischen Militärführung zu Fragen der Verhinderung von Zwischenfällen.

    „Wir haben schon diese Treffen als praktische Konsultationen auf operativer Ebene beschrieben, die darauf abzielen, dass das Handeln Russlands in keinem Widerspruch zu unserem Handeln steht. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die russischen Piloten entsprechend den internationalen Sicherheitsregeln handeln“, so Earnest. Ihm zufolge geht es darum, dass die russischen Piloten international anerkannte Kommunikationskanäle nutzen und Englisch sprechen, damit Unfälle vermieden werden können.

    Russische und US-amerikanische Militärexperten hatten drei Videokonferenzen zum Text eines möglichen Vertrages über die Flugsicherheit für die russische Luftwaffe und die Luftfahrzeuge der US-geführten Koalition im Luftraum über Syrien durchgeführt.

    Wie der Chef der Hauptabteilung des Generalstabes der russischen Streitkräfte, Generaloberst Andrej Kartapolow, am vergangenen Freitag geäußert hatte, sollen die Verteidigungsministerien Russlands und der USA in allernächster Zeit ein Memorandum über die Flugsicherheit in Syrien unterzeichnen. 

    Der amtliche Pentagon-Sprecher Michel Baldansa sagte dazu, das US-Verteidigungsministerium arbeite jetzt an der Endfassung eines Memorandums über gegenseitige Verständigung zwischen Russland und den USA hinsichtlich konfliktloser Flüge über Syrien.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (889)

    Zum Thema:

    Moskau: Massenflucht der IS-Terroristen in Syrien nach russischen Luftangriffen
    Französischer Forscher: USA narren die ganze Welt mit falschen Syrien-Karten
    Russland und USA: Am Rande eines Stellvertreterkriegs
    Putin: US-Haltung zu Syrien nicht konstruktiv
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Josh Earnest, Michel Baldansa, Syrien, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren