22:49 27 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    486178
    Abonnieren

    Großbritannien weigert sich, mit Russland Informationen über die Anlagen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ auszutauschen, wie der russische Botschafter in London Alexander Jakowenko mitteilte.

    US-Drohne MQ-1 Predator
    © Foto : US National Guard / Stanley Thompson
    Die Briten hätten sich geweigert, mit uns in Sachen Zielzuweisung in Syrien zusammenzuarbeiten, sagte Jakowenko am Mittwoch im russischen Fernsehen.

    Am Dienstag hatten Russland und die USA ein Memorandum unterschrieben, das den Einsatz aller Flugzeuge und Drohnen im syrischen Luftraum regelt und Zwischenfälle verhindern soll. Nach Angaben aus dem russischen Verteidigungsministerium haben sich die USA verpflichtet, die vereinbarten Regeln an alle Mitglieder ihrer Anti-IS-Koalition heranzutragen, die in Syrien operieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Cameron will nun mit Russland gegen IS kämpfen
    Moskau: IS fährt Toyotas aus USA und Großbritannien
    Großbritannien schickt Kampfdrohen gegen Islamischen Staat
    Großbritannien vor größter Terror-Bedrohung aller Zeiten - Innenministerin
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Großbritannien, Syrien, Russland