Widgets Magazine
21:29 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Generaldirektor der Agentur Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow,

    Anti-IS-Kampf: "Russland rettet Europa zum vierten Mal"

    © Sputnik / Ekaterina Chesnokova
    Politik
    Zum Kurzlink
    9029919
    Abonnieren

    Russland rettet mit seinem Lufteinsatz gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" Europa bereits zum vierten Mal in der Geschichte, wie der Generaldirektor der Agentur Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, erklärte.

    „Russlands Militärgeschichte ist mit der Geschichte der ganzen Welt verbunden. Selbst jetzt in Syrien retten wir aus meiner Sicht zum vierten Mal ganz Europa. Beim ersten Mal bekämpften wir die Mongolen, beim zweiten – Napoleon, beim dritten – Hitler, jetzt – den IS“, sagte Kisseljow.

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte der syrischen Regierung Angriffe gegen den IS und andere Terrorgruppierungen, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens erobert hatten. Ziel ist es, die syrische Regierungsarmee im Kampf gegen die Terroristen zu unterstützen. Mit russischer Luftunterstützung begannen die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad vor zwei Wochen eine Großoffensive und konnten bereits mehrere Orte befreien.

    Seit Beginn ihres Einsatzes in Syrien hat die russische Luftwaffe nach Angaben des Generalstabs in Moskau insgesamt 934 Angriffe gegen den sogenannten „Islamischen Staat“ und andere Terrorgruppen geflogen und 819 Objekte der Terrorinfrastruktur zerbombt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Sieg über IS in Syrien macht Weg für politische Regelung frei
    Zeitung: IS am Ende?
    Kreml: Lufteinsatz gegen IS hat keinen Erfolg ohne Offensive der syrischen Armee
    Anti-IS-Kampf: Annäherung zwischen Russland und Irak ruft USA auf den Plan
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Anti-Terror-Kampf, Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, Syrien, Russland