14:08 24 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3247
    Abonnieren

    US-Außenminister John Kerry hat das Außenministertreffen zu Syrien in Wien als konstruktiv bezeichnet, wie die Agentur „Bloomberg“ mitteilt.

    Kerry hofft nach eigenen Worten darauf, dass die Ideen, die die Teilnehmer des heutigen Treffens ausgetauscht haben, „die Dynamik“ der Situation verändern werden.

    „Es gibt nach wie vor Differenzen in Bezug auf den politischen Übergang in Syrien“, sagte Kerry.

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow und US-Außenminister John Kerry
    © Foto : Russlands Außenministerium
    Ihm zufolge ist eine internationale Herangehensweise an diese Frage erforderlich. Der Iran kann in Zukunft laut Kerry zu den Verhandlungen zu Syrien  eingeladen werden.  

    Zuvor hatte der US-Außenminister gesagt, die nächsten Gespräche zu Syrien würden voraussichtlich am 30. Oktober stattfinden.

    Das vierseitige Treffen in Wien dauerte etwa zwei Stunden. Daran nahmen die Außenminister Russlands, der USA, Saudi-Arabiens und der Türkei – Sergej Lawrow, John Kerry, Adel al-Dschubeir und Feridun Sinirlioğlu — teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow ruft zu Einhaltung des Status quo an heiligen Stätten auf
    Lawrow dementiert Spekulationen über Vereinbarung von Assads Rücktritt in Wien
    Lawrow: Moskau für Teilnahme Jordaniens an Beilegung der Syrien-Krise
    Lawrow und Kerry sprechen in Wien über Syrien
    Tags:
    Bloomberg, Feridun Sinirlioğlu, Adel al-Dschubeir, John Kerry, Türkei, Wien, Saudi-Arabien, Syrien, USA