16:22 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    1731044
    Abonnieren

    Bulgarien, Serbien und Rumänien sind bereit, ihre Grenzen zu schließen, wenn Deutschland und Österreich ähnliche Maßnahmen ergreifen sollten, um den Zustrom von Flüchtlingen zu stoppen, wie der bulgarische Premier Boiko Borisov nach Verhandlungen mit seinen Amtskollegen aus Serbien und Rumänien, Aleksandar Vucic und Victor Ponta, sagte.

    „…Wenn Deutschland und Österreich ihre Grenzen schließen, werden wir es nicht zulassen, dass unsere Länder zu einer Pufferzone für Migranten werden. Wir werden zur Schließung der Grenzen bereit sein“, zitiert Reuters Borisov.

    Nach neuesten Angaben der EU-Grenzagentur Frontex sind in den ersten neun Monaten 2015 mehr als 710.000 Migranten in die EU gekommen. Die EU-Kommission hat die jetzige Migrationskrise als die schwerste seit dem Zweiten Weltkrieg eingeschätzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Aufnahme der Flüchtlinge: „Trotz Finanzstärke – Probleme mentaler Art“ – Soziologe
    Flüchtlinge drängen weiter nach Europa
    Kroatien öffnet Grenze zu Serbien - Tausende Flüchtlinge stürzen los
    Flüchtlinge suchen Umweg nach Deutschland über Slowenien
    Tags:
    Migranten, Rumänien, Serbien, Bulgarien, Österreich, Deutschland