SNA Radio
    Wladimir Putin

    Umfrage: Bei knapp 90 Prozent der Russen schneidet Putin positiv ab

    © Sputnik / Alexey Nikolsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    371293

    Die meisten Russen (88 Prozent) schätzen die Arbeit von Präsident Wladimir Putin positiv ein, hat eine Umfrage des Lewada-Zentrums für Meinungsforschung ergeben.

    12 Prozent der Befragten beurteilen die Arbeit des russischen Präsidenten negativ. Im vorigen Monat waren 84 Prozent der Befragten mit der Tätigkeit von Putin zufrieden und 15 Prozent unzufrieden.

    Befragt wurden 1600 Menschen ab 18 Jahren in 134 Ortschaften aus 46 Regionen Russlands. Die Umfrage wurde in der Zeit vom 23. bis 26. Oktober 2015 durchgeführt.

    Die Politologen vermuten, dass die Unterstützung für Putin durch die russische Bevölkerung bis zu den Präsidentenwahlen 2018 auf einem hohen Niveau bleiben wird. Den derzeitigen Anstieg des Ratings führen sie unter anderem auf den Einsatz der russischen Luftwaffe in Syrien, die Initiativen Russlands auf dem internationalen Parkett und das Vertrauen der Bürger in den Präsidenten zurück.

    Der Politologe Alexandr Konjkow vermutete bereits früher, dass der Anstieg von Putins Rating mit der Rolle Russlands in der Weltpolitik zu tun hat.
    Zuletzt erhöhte der Einsatz der russischen Luftwaffe in Syrien das gute Abschneiden des Präsidenten. Offenbar habe das Treffen in der Normandie bzw. Anfang Oktober in Paris die positive Bewertung beeinflusst, so der Politologe. Positiv ausgewirkt habe sich wohl auch die Normalisierung der Situation in der Südostukraine.

    Der Vizepräsident des Zentrums für politische Technologien Alexej Makarkin hat früher die positiven Bewertungen unter anderem mit dem Streben der Russen in Verbindung gebracht, den Fokus weniger auf das Privatleben, sondern auf das Vorrankommen des Staates zu richten.
    Die Zustimmung für die Politik von Wladimir Putin hat laut WZIOM mit 89,9 Prozent einen neuen Rekord erreicht. Die Soziologen verweisen darauf, dass 26 Prozent der Befragten die Situation in Syrien, unter anderem die russischen Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien, als wichtigstes Ereignis der vorigen Woche genannt haben.     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    15 Jahre an der Macht: Die markantesten Sprüche von Wladimir Putin
    Tags:
    WZIOM, Wladimir Putin, Syrien, Russland