14:18 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Provinz Hama

    Syrische Armee holt zu Offensive auf Idlib aus

    © Sputnik/
    Politik
    Zum Kurzlink
    41586

    Die syrische Armee führt Artilleriefeuer auf die Stellungen der Terroristen im Norden der Provinz Hama mit dem Ziel, eine Offensive auf die Provinz Idlib zu starten, die derzeit fast vollständig von Terroristen kontrolliert wird.

    30 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Hama wurde eine Artillerieabteilung mit 122- und 130-Milimeter-Kanonen М-46 sowie zwei Grad-Mehrfachraketenwerfern eingesetzt.

    Die Artillerieabteilung beschießt mehrere Dörfer, die zehn bis 15 Kilometer entfernt an der Grenze zur Provinz Idlib liegen und laut den syrischen Militärs von den Extremisten kontrolliert werden. „Die Stellung wurde vor mehreren Tagen mit dem Ziel eingerichtet, die Kämpfer zur Provinz Idlib zu verdrängen und die Provinz Hama vollständig zu befreien“, sagte der Befehlshaber der Abteilung, Kapitän Nabil, vor Journalisten. „Das nächste Ziel besteht darin, zur türkischen Grenze vorzudringen und die ganze Provinz unter Kontrolle zu nehmen“, fügte er hinzu.

    Die Artillerie wird dabei von den syrischen Luftstreitkräften unterstützt. Kampfjets MiG-21 und MiG-23 unternehmen täglich mehrere Flüge vom Flugplatz der Stadt Hama aus und werfen Bomben auf die Stellungen der Extremisten und unterstützen damit die Offensive der syrischen Armee.

    Die Artilleriestellungen liegen ca. fünf Kilometer von der Ortschaft Murek, die unlängst von der syrischen Armee befreit wurde. Eine Gruppe russischer Journalisten besuchte auch diese Stadt. Nach intensiven Straßenkämpfen und Artilleriebeschuss sind dort fast keine Häuser unversehrt geblieben, die Straßen liegen voller Trümmer.

    Auch die kleine Taleb-Moschee im Zentrum der Stadt erlitt Schäden. Im Minarett hatten laut syrischen Militärs Scharfschützen gesessen.

    Die Provinz Idlib ist eine der 14 Provinzen Syriens und wird laut der Volkszählung von 2007 von 1,35 Millionen Menschen bewohnt. Seit 2011 sind die Provinz und ihre gleichnamige Hauptstadt zu Schauplätzen besonders erbitterter Kämpfe zwischen der syrischen Armee und den Extremisten geworden. Die Stadt Idlib ist strategisch wichtig, weil sie unweit der syrisch-türkischen Grenze und 40 Kilometer entfernt von Aleppo, der „Finanzhauptstadt des Landes“, liegt.

    Idlib wurde mehrmals abwechselnd von den beiden Konfliktseiten eingenommen, bis die Provinz im März 2014 von gemischten Truppen der al-Nusra-Front und des Islamischen Staates besetzt worden ist. Seitdem wird Idlib fast vollständig von den Terroristen kontrolliert. Derzeit versucht die syrische Armee mit Luftunterstützung Russlands die Provinz Idlib und die anliegende türkische Grenze erneut unter ihre Kontrolle zu bringen.

    Zum Thema:

    Assad: Vorgehen der internationalen Koalition in Syrien kontraproduktiv
    Generalstab: Moskau zu Kooperation mit allen Ländern in Syrien bereit
    Tags:
    MiG-21, MiG-23, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren