Widgets Magazine
14:56 21 September 2019
SNA Radio
    Muammar al-Gaddafi

    Britischer Ex-Premier Tony Blair hat womöglich Gaddafi zu retten versucht – Medien

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    4117154
    Abonnieren

    Tony Blair hat zu seinen Zeiten als britischer Premier versucht, die Luftoperation gegen Libyen zu stoppen und den Westen zu Verhandlungen mit Muammar al-Gaddafi zu überreden. Dies geht aus den jüngst vom US-Außenministerium veröffentlichten E-Mails von Hillary Clinton hervor.

    Blair schrieb Clinton, so „Daily Mail“, dass „die rechte Hand” des damaligen libyschen Präsidenten ein vernünftiger Mensch sei und Washington Gaddafi nicht „demütigen“ solle. Der britischen Zeitung zufolge könnte es sich dabei um Mussa Kussa, den letzten Außenminister unter Gaddafi, oder um Abdullah as-Sanusi, den damaligen Chef der Sicherheitskräfte, handeln.

    „Ich wurde von Gaddafis rechter Hand angerufen. Er bittet, einen Weg zu finden, um voranzukommen (bei der Regelung der Situation – d. Red.). Er sagt, dass er darum im Namen von Gaddafi bittet. Ich sagte G., dass er jemanden als Unterhändler beauftragen soll und dass ich dies unbedingt der anderen Seite mitteilen werde. Dann würden wir sehen, ob Verhandlungen möglich wären“, zitiert das Blatt einen Ausschnitt aus einer E-Mails Blairs an Clinton.

    „Ich glaube, sie sollten jemanden von ihrer Seite beauftragen und den (Verhandlungs- –  d. Red.) Prozess in Gang bringen. G.’s Mensch ist vernünftig und bereit zu gehorchen. Ich bin sicher, dass G. ihm grünes Licht gab“, so der Ex-Premier weiter.

    „Daily Mail“ zufolge  wurde diese E-Mail Clinton am 9. August 2011 geschickt. Am 20. Oktober wurde Muammar al-Gaddafi umgebracht.

    Tony Blair war während der Libyen-Krise Sonderbeauftragter des Nahost-Quartetts. Das US-Außenministerium ist per Gerichtsurteil gezwungen, die E-Mails von Hillary Clinton, die eine private Mailbox für dienstliche Zwecke nutzte, zu veröffentlichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Sohn Gaddafis soll am Donnerstag hingerichtet werden – Medien
    Ex-US-Außenministerin Clinton über Inhalte russischer TV-Sendungen informiert
    Snowden zu Clintons Mails: Beim Senden aus dem Badezimmer bleiben sie nicht geheim
    Tags:
    Verhandlungen, Mailbox, US-Außenministerium, Tony Blair, Muammar al-Gaddafi, Großbritannien, Libyen, USA