Widgets Magazine
13:02 23 September 2019
SNA Radio
    Ukrainischer Präsident Petro Poroschenko und Gouverneur des Gebiets Odessa Michail Saakaschwili

    Wegen Revolutionsplänen: Saakaschwili gehört ins Gefängnis – Georgiens Premier

    © REUTERS / Ukrainian Presidential Press Service
    Politik
    Zum Kurzlink
    16864
    Abonnieren

    Der Ex-Präsident Georgiens und jetzige Gouverneur des ukrainischen Gebiets Odessa, Michail Saakaschwili, sollte eigentlch hinter Gittern sitzen, wie der georgische Premierminister Irakli Garibaschwili auf einer Pressekonferenz in Tallinn sagte.

    „Saakaschwili hat einen revolutionären Umsturz in Georgien geplant, wofür es Beweise gibt. Die Audioaufnahmen wurden auf einer ukrainischen Webseite veröffentlicht. Nach Ansicht der meisten Georgier hat Saakaschwili keinen Platz in der Politik. Er gehört ins Gefängnis“, so der Premier Geogiens.

    Im Oktober hatte eine ukrainische Webseite die Audioaufnahme eines Telefonats zwischen Saakaschwili und dem Generaldirektor des TV-Senders „Rustavi 2“, Nika Gwaramija und Georgi Bokerija, einer Führungsperson der sogenannten „Einigen Nationalen Bewegung“, veröffentlicht. 

    Saakaschwili riet seinen Gesprächspartnern, zum Schutz der Fernsehgesellschaft Barrikaden zu errichten und Zelte aufzustellen, was in einer Revolution gipfeln sollte. 

    Am Montag tauchte auf derselben Webseite die Audioaufnahme eines Telefonats des Ex-Präsidenten mit der bekannten georgischen Sängerin Sopho Nischaradse auf, in dem Saakaschwili von einem möglichen Beginn von Blutvergießen in Georgien spreche. Die Sängerin bestätigte die Authentizität der Aufzeichnung jedoch nicht.

    Saakaschwili hatte nach dem Amtseintritt des neuen georgischen Präsidenten Giorgi Margwelaschwili im November 2013 Georgien verlassen.

    Die Hauptstaatsanwaltschaft Georgiens hatte gegen Saakaschwili mehrere Anklagen, unter anderem wegen Unterschlagung von rund fünf Millionen US-Dollar, erhoben. Im Februar hat jene die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine erneut um die Festnahme und Auslieferung Saakaschilis ersucht, weil auf den ersten Antrag keine offizielle Antwort von ukrainischer Seite erfolgt war.

    Am 14. Februar hatte der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko mit einem Erlass Saakaschwili zu seinem Berater ernannt. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kriegsverbrecher Saakaschwili go home“: Odessa fordert Rücktritt des Gouverneurs
    Saakaschwili will georgische Staatsbürgerschaft behalten
    Von Justiz gesuchter Ex-Präsident Saakaschwili wird Gouverneur des Gebietes Odessa
    Ukraine verweigert Georgien Auslieferung von Ex-Staatschef Saakaschwili
    Tags:
    Einheitliche Nationale Bewegung, Rustavi 2, Petro Poroschenko, Giorgi Margwelaschwili, Sopho Nischaradse, Georgi Bokerija, Nika Gwaramija, Michail Saakaschwili, Irakli Garibaschwili, Tallinn, Ukraine, Georgien