11:39 29 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    China und USA auf Konfrontationskurs (73)
    21995
    Abonnieren

    Peking hat Washington wegen des Auftauchens des US-amerikanischen Zerstörers „USS Lassen“ unweit der umstrittenen Spratly-Inseln im Südchinesischen Meer scharf kritisiert, wie die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, sagte.

    Sie bezeichnete dieses Vorgehen Amerikas als „freche Provokation“, die die Souveränität und die Nationalinteressen Chinas verletze.

    „Die USA bestehen darauf, dass ihre Kriegsschiffe durch die Territorialgewässer fahren, die an die zu China gehörenden Inseln angrenzen. Das hat zum Ziel, unter dem Vorwand, die Navigationsfreiheit zu schützen, die eigene Stärke zu demonstrieren. Wir werden eine entschiedene Antwort auf die vorsätzliche Provokation eines beliebigen Staates geben“, zitiert RIA Novosti die Sprecherin.     

    Zuvor hatte der Befehlshaber der US-Pazifikflotte, Admiral  Harry Harris, erklärt, die USA werden Ihre Einsätze „überall und zu jeder beliebigen Zeit“ weiter durchführen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    China und USA auf Konfrontationskurs (73)

    Zum Thema:

    Muskelspiel für USA: China schickt bewaffnete Jäger los
    Inselstreit: China droht USA mit „entschiedenen“ Maßnahmen
    Militärmanöver im Südchinesischen Meer: China verlegt Jagdjets auf Paracel-Inseln
    USA und China: Säbelrasseln um künstliche Inseln
    Tags:
    US-Zerstörer Lassen, Harry Harris, China, USA