Widgets Magazine
04:40 18 August 2019
SNA Radio
    Die Nato-Übung „Trident Juncture 2015“

    Nato: Militärübung Trident Juncture ist eine Warnung an Russland

    © Flickr/ Allied Joint Force Command Brunssum
    Politik
    Zum Kurzlink
    5210166

    Mit ihrer jetzigen Militärübung „Trident Juncture", der größten seit dem Kalten Krieg, will die Nato laut ihren Generälen Russland warnen.

    „Ich hoffe, dass Russland diese Übungen beobachtet", sagte General Ben Hodges, Befehlshaber der US-Truppen in Europa, der kanadischen Zeitung „National Post“. Das Muskelspiel sei ein wichtiger Bestandteil der Abschreckungspolitik. „Man muss nicht nur das Potential haben, sondern es Russland auch zeigen", so Hodges laut „Army Times“.

    Die Übungen Trident Juncture seien eine Warnung an Russland, sagte der kanadische General Steve Bowes. Das sei ein Signal, dass die Nato zu gemeinsamem Handeln fähig und auch politisch bereit ist, zitiert ihn „National Post“. Jedes beteiligte Land habe beträchtliche Mittel in die Übungen investiert.

    Am Montag hatte bereits Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg die Großübung Trident Juncture, die vor zwei Wochen in Südeuropa begonnen hatte, als eine klare Warnung an Russland und andere „potenzielle Gegner“ bezeichnet.

    „Unsere Botschaft richtet sich an alle potentiellen Gegner: Die Nato ist bereit, ihre Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft schnell zu entfalten“, sagte Stoltenberg.

    Insgesamt 36.000 Soldaten aus 30 Nato- und Partnerstaaten nehmen an den diesjährigen Manövern "Trident Juncture" teil, die am 21. Oktober in Spanien, Portugal und Italien begonnen hatten. Mehr als 140 Flugzeuge, 90 Schiffe und U-Boote sind im Einsatz. In Madrid und Lissabon kam es vor diesem Hintergrund zu Massenprotesten gegen die Nato.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato will „wegen Russland“stärkere Präsenz im Mittelmeer
    Putins Sprecher: Moskau muss wegen Nato-Verhaltens für eigene Sicherheit sorgen
    Großmanöver: Nato spielt Ukraine-Konflikt durch
    NATO droht mit weiteren Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    Trident Juncture 2015, NATO, Frederick Ben Hodges, Jens Stoltenberg, Portugal, Spanien, Italien, Russland