21:04 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Polizei in Frankreich

    Frankreich: Anschlag auf militärische Einrichtungen vereitelt

    © AFP 2019 / Kenzo Tribouillard
    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    11510
    Abonnieren

    Der französische Geheimdienst DGSI hat offenbar nach Angaben des Pariser Innenministeriums einen Anschlag auf militärische Einrichtungen der Marine in der Hafenstadt Toulon verhindert, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

    Ein Verdächtiger sei am 29. Oktober festgenommen worden, teilte Innenminister Bernard Cazeneuve am Dienstagabend mit. Er soll Verbindungen zum „Islamischen Staat“ in Syrien haben.

    Der Verdächtige wurde demnach seit einem Jahr wegen Radikalisierung und Unterstützung von Islamisten beobachtet. Er soll versucht haben, Material für einen Anschlag zu besorgen.

    Nach Informationen des TV-Senders Canal plus handelt es sich um einen 25-Jährigen aus der südfranzösischen Stadt Toulon.
    Der Mann sei den Ermittlern in die Fänge geraten, als er Pakete aus China unter anderem mit einem Kampfmesser erhalten habe.

    Der Mann habe Kontakt zu einem 21 Jahre alten französischen Dschihadisten gehabt, der inzwischen in Syrien lebe.

    Gegen den Dschihadisten in Syrien war ebenfalls schon einmal ermittelt worden, weil er 2012 Drohungen gegen das Satiremagazin "Charlie Hebdo" ausgesprochen hatte. Auf die Redaktion war im Januar ein tödlicher Anschlag verübt worden.
    Online hätten sich die beiden über den Kauf eines Sturmgewehres ausgetauscht.

    Dem Bericht zufolge wollte der in Frankreich festgenommene Mann Marinesoldaten angreifen. Der Sender beruft sich bei seiner Berichterstattung auf Quellen im Geheimdienst.
    Innenminister Cazeneuve berichtete von 370 Festnahmen im Zusammenhang mit dem Kampf gegen den Terrorismus, nannte aber keinen Zeitraum dafür.

    Frankreich, das in mehreren Ländern Krieg gegen Islamisten führt, war in diesem Jahr mehrfach Ziel terroristischer Anschläge. Mit der Attacke auf „Charlie Hebdo“ begann im Januar eine dreitägige Terrorserie mit 20 Toten, darunter die drei islamistischen Täter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Territorium des Terrors
    Terroranschlag in Paris darf nicht zu Hexenjagd auf Muslime führen - Menschenrechtler
    „Charlie Hebdo“: Paris schließt weitere Terroranschläge nicht aus – Experte
    Geschichte des islamistischen Terrorismus
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Islam, Terrorismus, Charlie Hebdo, Frankreich