15:57 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    34495
    Abonnieren

    Eine vollständige Integration der Türkei in die EU ist von höchster Priorität für die neue Regierung in Ankara. Von der EU erwartet das Land jedoch auch ein Entgegenkommen in bestimmten Fragen, wie der türkische Premier Ahmet Davutoğlu beim Treffen mit dem Vizevorsitzenden der EU-Kommission, Frans Timmermans, mitteilte.

    Timmermans ist derzeit bei einem offiziellen Besuch in der Türkei, bei dem die Ergebnisse der Parlamentswahlen am 1. November, der Integrationsprozess der Türkei in die EU, Fragen der Visaerleichterung, Vereinbarungen über die Rückführung illegaler Migranten sowie die Regelung des Zypern-Problems thematisiert werden sollen.

    Davutoğlu unterstrich beim Treffen, dass Ankara sich alle Mühe geben werde, um Fortschritte in Beitrittsfragen der Türkei in die EU zu erreichen.

    „Vor diesem Hintergrund erwarten wir auch von der Europäischen Union notwendige Schritte in Bezug auf bestimmte Fragen, insbesondere die Eröffnung von neuen Verhandlungspunkten. Die Türkei ist bereit, ihr Bestes zu tun, um einen Progress in Richtung Beitritt in die EU zu erreichen“, zitiert die Agentur Anadolu den türkischen Premier.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wegen Flüchtlingsdeal: EU hält kritischen Bericht zur Türkei zurück
    EU lässt Merkel im Stich – Türkei und Russland als Mitspieler gefragt - Zeitung
    Expertin: EU-Dilemma mit Türkei von Flüchtlingskrise erzwungen
    Türkei will mit EU-Geldern Flüchtlingslager bauen
    Tags:
    Integration, Frans Timmermans, Ahmet Davutoğlu, Europäische Union, Türkei