05:52 15 November 2019
SNA Radio
    Migranten in Deutschland

    ZDF-Umfrage: Mehrheit der Deutschen mit Merkels Migrationspolitik unzufrieden

    © AFP 2019 / DPA / Henrik Josef Boerger
    Politik
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    10765
    Abonnieren

    Mehr als die Hälfte der Bundesbürger (52 Prozent) bewertet die Arbeit von Kanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingskrise eher negativ. Das zeigt das aktuelle ZDF-Politbarometer, dessen Ergebnisse auch auf der Internet-Seite des Senders veröffentlicht wurden.

    Umfrage

    Angenommen, die Bundestagswahl ist am kommenden Sonntag. Für wen werden Sie stimmen?
    • CDU/СSU
      1.1% (153)
    • SPD
      1.1% (160)
    • Grüne
      0.3% (45)
    • Linke
      16.3% (2350)
    • AfD
      67.0% (9676)
    • FDP
      1.9% (269)
    • andere
      12.3% (1767)
    abgestimmt: 13
    Weniger als die Hälfte der Befragten (43 Prozent) sind der Meinung, dass Merkel ihre Arbeit bei der Überwindung der Flüchtlingskrise eher gut betreibt. Dass Deutschland in der Lage ist, so viele Migranten aufzunehmen, glauben 50 Prozent der Deutschen, 47 Prozent sind der gegensätzlichen Meinung.

    Die Unterstützung des Innenministers Thomas de Maizière ist im Vergleich zu September deutlich angestiegen: 45 Prozent der Befragten bewerten seine Arbeit in der Flüchtlingskrise eher positiv, im September waren es nur 34 Prozent. In den letzten Wochen trat de Maizière offen für die Einschränkung der Migrantenzahl sowie gegen den Familiennachzug für Flüchtlinge ein.

    79 Prozent der Deutschen sprechen sich für Einzelfallprüfungen der Asylanträge auch bei syrischen Flüchtlingen aus. Ebenfalls die Mehrheit der Befragten (63 Prozent) ist der Ansicht, dass anerkannte Asylbewerber das Recht haben sollen, ihre Familienmitglieder nach Deutschland nachzuholen.

    Deutschland muss in diesem Jahr laut einer offiziellen Prognose mit mehr als 800.000 Flüchtlingen rechnen. Zuvor hatte die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtet, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Treffen der Staats- und Regierungschefs der Balkanroute am 25. Oktober von etwa einer Million Flüchtlingen gesprochen hat, die Deutschland bis Ende 2015 erwartet. Die Information wurde von der Regierung jedoch noch nicht bestätigt.

    Die Umfrage zum Politbarometer wurde von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt. Die Interviews wurden in der Zeit vom 10. bis 12. November 2015 mit 1.262 zufällig ausgewählten wahlberechtigten Bürgern telefonisch durchgeführt. Die Befragung ist repräsentativ für die wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    CDU-Umfrage-Desaster: Droht Merkel der Sturz?
    CDU-Parteikollegen wollen Merkel „entthronen“ – Medien
    Umstrittene Abschiebungspläne: De Maizière sollte eine Weile in Afghanistan leben
    Flüchtlinge kosten Deutschland 21,1 Milliarden Euro
    Tags:
    Flüchtlingsproblem, Umfrage, ZDF, Thomas de Maizière, Angela Merkel, Deutschland