12:28 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Tschetscheniens Präsident Ramsan Kadyrow

    Tschetscheniens Republikchef Kadyrow warnt vor neuer Eskalation des IS-Terrors

    © Sputnik / Sayid Tsarnaev
    Politik
    Zum Kurzlink
    1017511
    Abonnieren

    Tschetscheniens Republikchef Ramsan Kadyrow hat heftig auf ein Video des Islamischen Staates reagiert, das vor einigen Tagen im Internet veröffentlicht wurde. Auf den Bildern war zu sehen, wie Terroristen angeblich 200 Kinder exekutieren.

    "200 erschossene Kinder… Das Video haben Millionen von Menschen auf der ganzen Welt gesehen. Führende Medien unseres Planeten haben diese Nachricht verbreitet. (…) Die Todesmaschine arbeitet Tag und Nacht, wöchentlich, monatlich, jährlich. Muslime sterben von den Händen derjenigen, die sich als Muslime bezeichnen", schrieb Kadyrow in seinem Livejournal-Blog.

    Dabei merkte er an, dass die Geheimdienste Amerikas und der westlichen Länder Terroristenchefs "gekauft" hätten, um Länder im Nahen Osten zu destabilisieren und den Islam in Misskredit zu bringen.

    "Ich halte es für meine Pflicht, mich direkt an die Staatschefs von Saudi-Arabien, Katar, Kuweit, Bahrain, Oman, VAE, Jordanien, Marokko, Algerien, der Türkei, Iran, Malaysia, Indonesien und Pakistan zu wenden. Wie lange seid ihr noch bereit, friedlich zuzuschauen, wie die Umma des Propheten Muhammads vernichtet wird? Warum organisiert ihr kein Treffen, um das Problem zu besprechen? Warum unternehmt ihr nichts, um den Islamischen Staat zu stoppen? Warum sagt ihr nicht zu den USA und ihren Verbündeten, dass es reicht? Glaubt ihr denn, dass die grausamen Feinde des Islams damit aufhören? Morgen werden sie unter dem Deckmantel einer demokratischen Revolution das Kriegsfeuer in ihren Ländern anzünden", so Kadyrow.

    In seinem Eintrag unterstrich er unter anderem, dass er sich solch ein Szenario auf keinen Fall wünsche.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Anti-IS-Kampf: Bald französischer Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ im Einsatz
    Syrien: Russische Luftwaffe zerstört IS-Waffendepots
    Russische Luftwaffe weitet Einsatzzone in Syrien aus - 289 Angriffe in nur zwei Tagen
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorismus, Ramsan Kadyrow, Naher Osten, Syrien