18:52 02 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    16038519
    Abonnieren

    Syrien erlebt laut Präsident Baschar al-Assad bereits seit fünf Jahren das, womit Frankreich jetzt konfrontiert ist.

    „In Frankreich hat sich gestern das ereignet, was sich bereits seit fünf Jahren in Syrien abspielt“, äußerte Assad am Samstag bei seinem Treffen mit französischen Abgeordneten, die zu einem Besuch nach Damaskus gekommen waren. Der syrische Präsident sprach ihnen sein Beileid aus.

    Bei einer blutigen Anschlagsserie in Paris in der Nacht auf Samstag sind mindestens 127 Menschen getötet worden. Mehr als 250 wurden verletzt, 90 davon lebensgefährlich. Offenbar sind acht Attentäter tot. Sieben haben sich nach Polizeiangaben selbst in die Luft gesprengt, einer wurde von Polizisten erschossen. Die Anschläge geschahen an mindestens sechs Orten in Paris. Im Pariser Club „Bataclan“ richteten Terroristen ein Massaker mit mindestens 80 Toten an. Die Attentäter riefen nach Zeugenaussagen "Allah Akbar" (Gott ist groß). In der Nähe eines Fußballspiels Frankreichs gegen Deutschland kam es zu Explosionen mit vier Toten. Präsident Hollande verhängte den Ausnahmezustand für ganz Frankreich und ordnete eine Schließung der Grenzen an. Er macht den IS für die Anschläge verantwortlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    „Auf dem Rollfeld“: Amerikaner kaufen Frankreich Masken aus China weg
    „Maischberger“: Rechtfertigungsdruck für Regierung ist enorm
    Tags:
    13-n, Terroranschläge in Paris, Baschar al-Assad, Syrien, Frankreich