SNA Radio
    Hillary Clinton, Kandidatin für die US-Präsidentschaft

    Clinton: China und Russland sind militärische Herausforderungen für USA

    © AFP 2019 / Andrew Caballero-Reynolds
    Politik
    Zum Kurzlink
    China und USA auf Konfrontationskurs (73)
    2375226
    Abonnieren

    Hillary Clinton, Kandidatin für die US-Präsidentschaft, hat bei einer Fernsehdebatte der demokratischen Amtsbewerber China und Russland als militärische Herausforderungen bezeichnet, mit denen die USA konfrontiert seien.

    „Es gibt eine Reihe von Herausforderungen. Etwa im südchinesischen Meer, weil China dort mit dem Bau von Militärobjekten befasst ist. Wir haben Probleme mit Russland. Russland hat in den vergangenen Tagen von Fernsehkameras die Pläne zur Entwicklung eines unbemannten U-Bootes, das taktische Nuklearwaffen tragen könnte, aufnehmen lassen“, so Clinton.

    Die Präsidentschafts-Bewerberin ging nicht darauf ein, wie sie gegen diese Herausforderungen zu kämpfen beabsichtigt. Sie verwies lediglich auf die Notwendigkeit „kluger Entscheidungen“ und „einer sanften und konzentrierten Herangehensweise“.

    An den TV-Debatten der Demokratischen Partei in Des Moines, Bundesstaat Iowa, nehmen Ex-Außenministerin Hillary Clinton, der Senator des Bundesstaates Vermont, Bernie Sanders, und der Ex-Gouverneur von Maryland, Martin O'Malley, teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    China und USA auf Konfrontationskurs (73)

    Zum Thema:

    Umfrage: Für die Hälfte der Russen ist China strategischer Hauptpartner Russlands
    Russland und China im Vormarsch – USA verstärken Spionage in Arktis
    Propagandakriege: Nach Russland nimmt der Westen jetzt China ins Visier
    Russland und China erörtern neue Spielregeln in Weltwirtschaft
    Tags:
    Hillary Clinton, China, Russland, USA