10:54 19 September 2018
SNA Radio
    Nach blutigen Terroranschlägen in Paris

    Putin: Auch harte Position gegen Assad verschonte Paris nicht vor Terroranschlag

    © AFP 2018 / Kenzo Tridouillard
    Politik
    Zum Kurzlink
    11803

    Vor Terroranschlägen ist nach Ansicht von Russlands Präsident Wladimir Putin niemand gefeit. „Selbst die harte Position Frankreichs gegenüber Syriens Präsident Baschar al-Assad konnte Paris nicht vor der Tragödie verschonen“, sagte Putin am Montag auf einer Pressekonferenz im türkischen Antalya.

    Die harte Position Frankreichs gegenüber Assad sei gut bekannt gewesen. „Unsere französischen Freunde haben immer wieder betont, dass Assads Abgang eine Voraussetzung für den Beginn politischer Wandlungen (in Syrien) ist. Hat diese Position Paris vor der Terrorattacke verschont? Nein.“

    Putin zufolge lohnt es sich nicht, der Lösung im Grunde genommen zweitrangiger Fragen erste Priorität einzuräumen. „Vor allem kommt es darauf an, die Anstrengungen im Kampf gegen den Terrorismus zu vereinigen und erst dann auf dieser Grundlage über politische Wandlungen zu verhandeln“, sagte der russische Präsident.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terrorbekämpfung, Wladimir Putin, Antalya