06:02 15 November 2019
SNA Radio
    Sowjetisches Denkmal im Treptower Park

    Moskau: Vergleich von Kommunismus und Nationalsozialismus ist Geschichtsmanipulation

    © REUTERS / Fabrizio Bensch
    Politik
    Zum Kurzlink
    1047522
    Abonnieren

    Die Gleichsetzung der Ideologie des Dritten Reiches mit dem Sowjetregime ist eine Verfälschung der Tatsachen des Zweiten Weltkrieges, teilt die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Dienstag mit.

    "Wir konzentrieren uns so sehr auf der Bewahrung der Erinnerung an die Nürnberger Prozesse, aber wie gefährlich ist es im Grunde, nicht zu sehen, dass die Ergebnisse von Nürnberg fast alltäglich untergraben werden. Es werden falsche Tatsachen vorgespiegelt und das Sowjetregime mit der Nazi-Ideologie gleichgesetzt“, sagte Sacharowa bei einer Konferenz in der Staatsduma, die dem 70 Jahrestag der Nürnberger Prozesse gewidmet war.

    Zu diesen negativen Prozessen gehöre auch die Zerstörung von sowjetischen Kriegerdenkmälern in einigen europäischen Ländern.

    Im September hatten die Behörden der polnischen Stadt Pieniezno (ehemals ostpreußisches Mehlsack) das Denkmal des sowjetischen Generals Iwan Tschernjachowski demontiert. Das Denkmal für den General der Roten Armee war Anfang der 1970er Jahre am Stadtrand an der Stelle errichtet worden, an der Tschernjachowski im Jahr 1945 tödlich verletzt worden war. Die Arbeiten wurden aus freiwilligen Spenden finanziert.

    Wie Stadtbürgermeister Kazimierz Klejdo betonte, will er keine Geldmittel aus dem Stadthaushalt für die Demontage des Denkmals ausgeben. Jeder, der für die Vernichtung des Monuments spende, werde „am symbolischen Akt der Wiederherstellung der historischen Wahrheit“ teilnehmen, so Klejdo.

    Bei den Kämpfen um die Befreiung Polens von der Hitler-Okkupation waren mehr als 600.000 sowjetische Soldaten gefallen. 800.000 Kriegsgefangene aus der UdSSR waren in Konzentrationslagern auf polnischem Boden gestorben und dort begraben worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ehrenmal in Berlin: BBC beleidigt sowjetische Befreier, Moskau empört
    Russland protestiert: Weiteres sowjetisches Kriegsdenkmal in Polen zerstört
    Historiker Jahn: der Opfer des Krieges gedenken – nicht der aktuellen Politik opfern
    Tags:
    Nationalsozialismus (Nazismus), Kommunismus, Nürnberger Prozess, Außenministerium Russlands, Maria Sacharowa, Polen, Europa, Russland