06:36 15 November 2019
SNA Radio
    Am Absturzort der russischen A321 auf der Sinai-Halbinsel

    Netanjahu übermittelt Putin sein Beileid zum Absturz der A321 über Sinai

    © REUTERS / Mohamed Abd El Ghany
    Politik
    Zum Kurzlink
    A321-Absturz über Sinai (104)
    4274
    Abonnieren

    Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat dem Präsidenten Russlands Wladimir Putin telefonisch sein Beileid zum Absturz des A321 über der Sinai-Halbinsel ausgesprochen, wie der Kreml-Pressedienst mitteilte.

    In dem Gespräch erörterten beide Politiker die bilaterale  Zusammenarbeit zwischen Russland und Israel. Auch sprachen sie über die Syrien-Krise und die palästinisch-israelische Regelung.

    Der Airbus A321 der russischen Fluggesellschaft Kogalymavia (Metrojet), der auf dem Weg von Scharm el-Scheich nach St. Petersburg gewesen war, war am 31. Oktober kurz nach dem Start über der Sinai-Halbinsel abgestürzt. Keiner der 224 Insassen überlebte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    A321-Absturz über Sinai (104)

    Zum Thema:

    Russland sieht A321-Unglück im Zusammenhang mit Anschlägen in Paris, Beirut, Ankara
    Putin: Geheimdienste sollen A321-Attentäter finden und vernichten
    Putin: Wir werden die A321-Attentäter überall auf der Welt finden und bestrafen
    Kairo: US-Experten nehmen nur an technischer Ermittlung zum A321-Absturz teil
    Tags:
    A-321, Wladimir Putin, Benjamin Netanjahu, Syrien, Israel, Sinai-Halbinsel, Russland