SNA Radio
    Ehemaliger Flughafen Donezk

    Bundestagsabgeordnete in Donbass – Hilfsgüter für Kinderklinik in Gorlowka

    © Sputnik / Igor Maslov
    Politik
    Zum Kurzlink
    431856

    Die Linke-Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko und Wolfgang Gehrcke haben die ostukrainische Region Donbass besucht und Hilfsgüter für die dortigen Einwohner mitgebracht.

    Wie Gehrcke am Freitag in Donezk mitteilte, mussten die für eine Kinderklinik in der Stadt Gorlowka bestimmten Medikamente über das Territorium Russlands in die selbsterklärte Volksrepublik Donezk gebracht werden, weil die Kiewer Behörden Sicherheitsgarantien verweigert hatten. 

    Am Freitag besuchten die Abgeordneten das Territorium des Donezker Flughafens, um den Umfang der Zerstörungen und die humanitäre Situation einzuschätzen. Sie wurden dabei von Vertretern des Verteidigungsministeriums der Volksrepublik Donezk begleitet. 

    Zum Abschluss ihres Besuchs trafen Hunko und Gehrcke mit Denis Puschilin, Parlamentschef der Volksrepublik und deren Vertreter bei den Minsker Verhandlungen, zusammen. 

    „Wir sind der Ansicht, dass dieses Treffen sehr nützlich war“, sagte Puschilin nach der Begegnung vor Journalisten. „Die internationale Völkergemeinschaft muss erfahren, was hier vor sich geht und was die Ukraine macht sowie welche Schritte die Führung der Volksrepublik unternimmt. Sehr wichtig ist auch die Bewertung der Einhaltung der Minsker Vereinbarungen – wer diese verletzt und wer nicht. Wir haben unsere Standpunkte und Meinungen ausgetauscht. Das Treffen verlief konstruktiv.“

    Die Bundestagsabgeordneten haben nach ihren Worten vor, die Öffentlichkeit in der Bundesrepublik in der kommenden Woche über ihre Reise zu informieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bundestagsabgeordneter Hunko: Massaker von Odessa bedarf realer Untersuchung
    Linke-Politiker Gehrcke zum Ukraine-Konflikt: Besser verhandeln als schießen