06:39 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Ein Stadtbezirk von Syriens Hauptstadt Damaskus / Bild aufgenommen am 29. September 2015

    Assad zu neuem innersyrischen Dialog in Moskau bereit

    © AFP 2017/ Louai Beshara
    Politik
    Zum Kurzlink
    51292

    Die syrische Regierung ist zu neuen Moskauer Syrien-Gesprächen bereit, sagte Syriens Präsident Baschar al-Assad dem chinesischen Sender Phoenix in einem Interview.

    „Das wichtigste (bei der Regelung der Syrien-Krise – d. Red.) ist das, worauf sich die Syrer selbst einigen werden. Deswegen habe ich beim Moskau-Besuch gesagt, dass wir zu ‘Moskau-3’ bereit sind, weil wir eines Dialoges bedürfen, trotz der Erklärungen beim Treffen in Wien und bei jeglichen anderen Treffen“, sagte Assad.

    Assad war Ende Oktober in Moskau zu Besuch, wo er sich mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin traf. Im Mittelpunkt der Verhandlungen von Putin und Assad standen Fragen des weiteren Einsatzes der Luft- und Weltraumtruppen Russlands und der syrischen Armee zur Bekämpfung der IS-Terrormiliz. Der Moskau-Besuch war für Assad die erste Auslandsreise seit Anfang des Bürgerkrieges in Syrien 2011.

    Zum Thema:

    Moskau: Forderung nach Assads Rücktritt vor Kampf gegen IS - „verbrecherische Logik“
    Außenministerium: Keine Idealisierung Assads durch Moskau
    Experten: Moskau-Besuch von Assad – starker politischer Schlag Russlands
    Moskau will nicht Assad, sondern syrischen Staat retten
    Tags:
    Syrien-Krise, Baschar al-Assad, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren