05:00 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    458116
    Abonnieren

    Russland und die Türkei sollten den Abschuss eines russischen Su-24-Kampfjets besprechen und Schritte zur Vorbeugung der weiteren Eskalation unternehmen, erklärte US-Präsident Barack Obama am Dienstag in Washington.

    „Ich glaube, dass es jetzt überaus wichtig ist, dass Russland und die Türkei mit einander sprechen und klären, was passiert ist.“ Es komme darauf an, eine Eskalation nicht zuzulassen, mahnte der US-Präsident nach Verhandlungen mit seinem französischen Amtskollegen Francois Hollande.

    Zugleich sagte Obama, die Türkei hat wie übrigens jedes andere Land das Recht, sein Territorium und seinen Luftraum zu verteidigen.

    Am Dienstag war ein russischer Frontbomber vom Typ Su-24 in Syrien abgestürzt. Präsident Wladimir Putin teilte mit, die Maschine sei durch eine Luft-Luft-Rakete von einem türkischen F-16-Kampfjet über dem syrischen Gebiet abgeschossen worden und vier Kilometer von der türkischen Grenze am Boden explodiert. Der Staatschef bezeichnete den Abschuss als einen „Stoß in den Rücken durch Helfershelfer von Terroristen“.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Die Heuchler nach Hanau - Mit Trauermienen von Kamera zu Kamera
    Immer mehr Corona-Ausbrüche: Welches Risiko hat Deutschland?
    Verhandlungen mit Türkei zu Syrien: Lawrow verkündet Erwartung Moskaus
    Tags:
    Flugzeugabschuss, Barack Obama, Türkei, USA, Russland