23:51 19 Oktober 2017
SNA Radio
    An der Südküste der Krim

    Krim kappt alle Verbindungen zur Türkei

    © Sputnik/ Sergei Malgavko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    1942583571113

    Die Schwarzmeer-Halbinsel Krim kappt alle Verbindungen zur Türkei. Wie Republikchef Sergej Aksjonow am Mittwoch in der Hauptstadt Simferopol sagte, werden der Fährverkehr und alle Geschäftskontakte demnächst abgebrochen.

    Zudem rufen die Behörden der Halbinsel die Bevölkerung auf, türkische Waren nicht mehr zu kaufen und auf Türkei-Reisen zu verzichten. „Der Staat, der unsere Landsleute tötet, darf in keiner Form unterstützt werden“, erklärte Aksjonow.

    Bislang wurden die Geschäftskontakte zwischen der Krim und der Türkei über eine Fährlinie von Jewpatorija aufrechterhalten. Nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland wurde auch eine Fluglinie zwischen Simferopol und Istanbul eingerichtet. Auf der Halbinsel sind türkische Bauunternehmen aktiv. Geplant waren Investitionen in die Agrarsparte und in Hotels.

    Am Dienstag war ein russischer Frontbomber vom Typ Su-24 in Syrien abgestürzt. Präsident Wladimir Putin teilte mit, die Maschine sei durch eine Luft-Luft-Rakete von einem türkischen F-16-Kampfjet über dem syrischen Gebiet abgeschossen worden und vier Kilometer von der türkischen Grenze am Boden explodiert. Der Staatschef bezeichnete den Abschluss als einen „Stoß in den Rücken durch Helfershelfer von Terroristen“.

     

    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    Tags:
    Abbruch, Kontakte, Flugzeugabschuss, Türkei, Krim, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren