22:05 05 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5325416
    Abonnieren

    Mit ihrem Streben, Fuß in der Arktis zu fassen, werden entwickelte Nicht-Anrainer potentielle Herausforderungen und Gefahren für die Sicherheit Russlands herbeiführen. Das erklärte Staatssekretär und Russlands Vizeverteidigungsminister Armeegeneral Nikolai Pankow am Mittwoch in Moskau.

    „Das Verteidigungsministerium nimmt aktiv an der Realisierung aussichtsreicher nationaler Projekte teil, darunter zur Förderung des russischen Teils der Arktis“, sagte der General vor Kursanten der Militäruniversität. „Mehrere entwickelte Länder, darunter solche, die keinen Zugang zu Polargebieten haben, streben derzeit aktiv in die Arktis. Einige Länder versuchen, ihre Territorien – ohne jeglichen Grund – durch den Festlandsockel oder Inseln im Nordpolarmeer zu erweitern. Somit kristallisiert sich in der Arktis eine ganze Palette potentieller Herausforderungen und Bedrohungen für die Sicherheit unseres Landes“, sagte der Militär.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Tags:
    Nikolai Pankow, Arktis, Russland