Widgets Magazine
04:45 22 August 2019
SNA Radio
    Das Landungsschiff „Zesar Kunikow in Bosporus am 25. November

    Bosporus und Dardanellen: Moskau für Unantastbarkeit des Meerengen-Abkommens

    © REUTERS / Murad Sezer
    Politik
    Zum Kurzlink
    681193

    Russland rechnet mit der Unantastbarkeit der Rechtsnormen für den Schiffsverkehr durch die Schwarzmeerengen, wie der Kreml-Pressesprecher Dmitri Peskow am Donnerstag sagte.

    „Die Normen für die Schiffsfahrt durch die Schwarzmeerengen werden durch das Völkerrecht geregelt, nämlich durch die Konvention von Montreux “, äußerte er am Donnerstag in einer telefonischen Pressekonferenz. Moskau rechne „mit der  Unantastbarkeit der Normen der freien Schifffahrt durch die Schwarzmeerengen“.

    Mehr zum Thema: Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen

    Die freie Schiffspassage durch die türkischen Meerengen wird durch den Vertrag von Montreux geregelt, der am 20. Juli 1936 geschlossen wurde. Er gab der Türkei die volle Souveränität über die Dardanellen, das Marmarameer und den Bosporus zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Duma-Politiker: Erklärung Erdogans zu Jet-Abschuss durch Türkei unglaubwürdig
    Kreml: Erdogans Russland-Besuch vorerst nicht abgesagt
    Erdogan: Ankara will keine Eskalation mit Russland nach dem Vorfall mit SU-24
    Moskau streicht russisch-türkischen Gipfel in St. Petersburg – Zeitung
    Tags:
    Vertrag von Montreux, Dardanellen, Bosporus, Türkei, Russland