Widgets Magazine
23:49 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Turkish Airlines

    Moskau erwägt Hafen- und Luftraumsperre für Türkei

    © Foto: www.airlinerphotos.de
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    5326910
    Abonnieren

    Russland kann seine Häfen und den Luftraum für türkische Schiffe und Flugzeuge sperren, wie der russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew am Donnerstag mitteilte.

    Auf Basis eines Dekrets des Präsidenten könnte demnächst eine Regierungsverordnung verabschiedet werden, die Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit des Landes und zum Schutz von dessen legitimen Interessen, der Rechte und Freiheit der Bürger festlegen werde, sagte Uljukajew.

    Im Rahmen dieser Maßnahmen könnten die Import- und Export-Zollsätze verändert, ökonomische und außenwirtschaftliche Transaktionen und die Nutzung der russischen Häfen und des Luftraums begrenzt beziehungsweise verboten werden.  

    Auch Handelsabkommen und  Programme für die technische und wirtschaftliche Unterstützung und Zusammenarbeit würden, so Uljukajew, in diesem Fall begrenzt oder gar geschlossen werden.

    Darüber hinaus könnten die Maßnahmen auch auf die Tourismusbrache ausgeweitet werden, fügte er hinzu.

    Ein russischer Jagdbomber vom Typ Su-24 war am Dienstag mit einer türkischen Luft-Luft-Rakete abgeschossen und in Syrien, rund vier Kilometer von der türkischen Grenze entfernt, abgestürzt. Der Flugkommandant wurde offenbar getötet, der Co-Pilot konnte lebend gerettet werden.

    Der Jet flog Angriffe gegen Stellungen der  Terrormiliz „Islamischer Staat“ in der syrischen Provinz Latakia,  als er von der türkischen Rakete getroffen wurde. Nach türkischen Angaben verletzte die Maschine den Luftraum der Türkei. Moskau bestreitet das. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums ist der Jet ununterbrochen im syrischen Luftraum geflogen.

    Nach dem Abschuss setzte die Türkei die Nato und die USA über den Vorfall sofort in Kenntnis, jedoch nicht Russland. Im Zusammenhang mit dem Vorfall hat Russlands Präsident Wladimir Putin ernsthafte Konsequenzen für die Beziehungen mit der Türkei angekündigt. Außenminister Sergej Lawrow sagte seinen für Mittwoch geplanten Türkei-Besuch ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Moskau: Bau des türkischen AKW in Akkuyu unterliegt voraussichtlich Einschränkungen
    Moskau schließt Einschränkungen für Pipelineprojekt Turkish Stream nicht aus
    Tags:
    Sanktionen, Su-24, Alexej Uljukajew, Türkei, Russland