12:53 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    423179
    Abonnieren

    Indem sie die russische Su-24-Maschine abschoss, hat die Türkei zwar „ihre Muskeln spielen lassen, dabei aber einen Fehler begangen“, wie der tschechische Präsident Milos Zeman am Sonntag im TV Prima sagte.

    „Selbst wenn der türkische Luftraum für 17 Sekunden verletzt worden sein sollte, ist es kaum wahrscheinlich, dass der russische Pilot zehnmal gewarnt werden konnte“, äußerte Zeman. 

    Der tschechische Präsident erinnerte daran, dass das russische Flugzeug in Syrien abgestürzt war und bei dem Vorfall zwei Menschen ums Leben gekommen sind. Einer der beiden Piloten wurde erschossen, als er noch mit seinem Fallschirm in der Luft war. „Das verstößt gegen die Genfer Konventionen“, betonte Zeman. 

    Die Türkei sei verdächtig, heimlich Geschäfte mit den Terroristen zu machen und aus Syrien geschmuggeltes Öl zu Schleuderpreisen zu kaufen, so Zeman weiter. 

    Zudem zeige sich Ankara äußerst feindlich gegenüber seiner kurdischen Minderheit. Ausgerechnet militante Kurdengruppen haben sich aber nun als die faktisch einzige Bodentruppe erwiesen, die gegen die Terrormiliz Islamischer Staat, auch Daesh genannt, kämpfe.

    „Es gibt so ein Sprichwort: ‚Der Feind meines Feindes ist mein Freund‘“, so Zeman weiter. „Die türkische Feindseligkeit gegenüber den Kurden hat zur Folge, dass die Türkei zögert, sich in den Kampf gegen den IS (Daesh) einzuschalten.“

    „Die Türkei muss sich entscheiden, wem sie sich anschließt“, betonte der tschechische Präsident. Der Umstand, dass einige Staaten den IS (Daesh) „unter anderem finanziell“ unterstützen, erschwere den Kampf gegen die Terrormiliz erheblich, betonte Zeman.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Luftwaffenchef zu Su-24-Abschuss: Kampfjet geriet in Syrien in türkischen Hinterhalt
    Nach Su-24-Abschuss: Prorussische Proteste vor türkischer Botschaft in Berlin
    Türke bekennt sich zu Mord an russischem Su-24-Piloten – Medien
    Kremlsprecher: Türkisches Business in Russland schlägt Alarm nach Su-24-Abschuss
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorismus, Miloš Zeman, Russland, Türkei, Tschechien