13:38 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    572896
    Abonnieren

    Trotz wiederholten Bitten aus Ankara wird sich Russlands Präsident Wladimir Putin bei der UN-Klimakonferenz in Paris nicht mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan treffen.

    Ein bilaterales Treffen mit Erdogan am Rande der Pariser Konferenz sei nicht geplant, sagte Putins Pressesprecher Dmitri Peskow am Montag. „Ein solches Treffen wird es nicht geben.“

    Nach dem Abschuss des russischen Bombers durch die türkische Luftwaffe hatte Erdogan wiederholt um ein persönliches Treffen mit Putin gebeten.

    Die Türkei hatte am Dienstag einen russischen Jagdbomber mit einer Rakete abgeschossen, als dieser Angriffe gegen Stellungen der Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat) in der syrischen Provinz Latakia flog. Die Maschine stürzte in Syrien, rund vier Kilometer von der türkischen Grenze entfernt, ab.

    Russischer Kampfjet Su-24 auf dem Stützpunkt Hmeimim bei Latakia
    © REUTERS / Ministry of Defence of the Russian Federation
    Einer der Piloten kam bei dem Abschuss ums Leben, der zweite konnte gerettet werden. Nach türkischen Angaben verletzte die russische Maschine den Luftraum der Türkei. Moskau bestreitet das. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums flog der Jet ununterbrochen im syrischen Luftraum. Der überlebende Pilot bestätigte, dass der Bomber die türkische Grenze nicht verletzt habe und dass die Türkei ohne Vorwarnung ihre Raketen abgefeuert hätte.

    Der Vorfall belastete die Beziehungen zwischen Moskau und Ankara schwer. Russlands Präsident Wladimir Putin hat wirtschaftliche Sanktionen gegen die Türkei verhängt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan schlägt Putin Treffen am Montag in Paris vor – „Bislang keine Antwort“
    Medien: Moskau lässt Erdogans Zukunftsvisionen für Türkei platzen
    Überraschende Wende: Erdogan will Beziehungen mit Russland normalisieren
    Kampfjet-Abschuss: Türkischer Premier nennt Prioritäten seiner Russland-Politik
    Tags:
    Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Paris