Widgets Magazine
17:19 19 September 2019
SNA Radio
    Russischer Kampfjet Su-34

    Russische Bomber in Syrien werden jetzt auch mit Luft-Luft-Raketen ausgestattet

    © Flickr/ poter.simon
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    412937
    Abonnieren

    Zum Schutz vor möglichen Angriffen durch fremde Flugzeuge werden russische Su-34-Bomber in Syrien jetzt auch mit Luft-Luft-Raketen geringer und mittlerer Reichweite ausgestattet. Das teilte Oberst Igor Klimow von der russischen Luftwaffe am Montag in Latakia mit.

    Diese Raketen hätten lenkbare Gefechtsköpfe und könnten Flugziele auf einer Entfernung von bis zu 60 Kilometer zerstören. „Darüber hinaus tragen die Su-34-Jets ihre herkömmliche Bewaffnung: 500 Kilogramm schwere Splitter- sowie 500 Kilogramm schwere lenkbare Bomben vom Typ KAB-500“, sagte der Militär. 

    Am 24. Oktober war ein russischer Frontbomber vom Typ Su-24 in Syrien abgestürzt. Die Maschine wurde mit einer Luft-Luft-Rakete von einem türkischen F-16-Kampfjet über dem syrischen Gebiet abgeschossen und explodierte vier Kilometer von der türkischen Grenze am Boden.

    Die beiden Piloten konnten sich mit Schleudersitz retten. Aber Peschkow wurde von den Terroristen noch in der Luft erschossen. Der Co-Pilot Konstantin Murachtin konnte unversehrt landen und wurde später in Sicherheit gebracht. Er sagte aus, dass der Jet die türkische Grenze nicht verletzt und keine Warnungen der türkischen Luftwaffe erhalten hatte.

    Russlands Oberbefehlshaber und Präsident Wladimir Putin bezeichnete den Abschuss als einen „Stoß in den Rücken durch Helfershelfer von Terroristen“.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    In Syrien gegen IS: Schonungslose Luftangriffe russischer Su-34-Bomber
    Putin nach Jet-Abschuss: Sicherheit der Piloten „mit allen Mitteln“ gewährleisten
    Nach Stationierung des russischen S-400: USA fliegen keine Angriffe in Syrien
    Stationierung russischer S-400-Raketen in Latakia
    Tags:
    Luft-Luft-Raketen, Bomber, KAB-500, Su-34, Su-24, F-16, Oleg Peschkow, Konstantin Murachtin, Wladimir Putin, Syrien, Russland