21:36 17 Juli 2018
SNA Radio
    Abschuss des russischen Su-24-Jets über Syrien

    USA bestreiten Beteiligung an Su-24-Abschuss durch Türkei

    © REUTERS / Reuters TV/Haberturk TV
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)
    6810167

    Die USA bestreiten ihre Beteiligung am Abschuss des russischen Kampfjets Su-24 durch die türkische Luftwaffe. Washington hat US-Nato-Botschafter Douglas Lute zufolge keine Flugpläne mit der konkreten Route von Moskau bekommen, und keine Pläne mit der Absicht, den Nato-Luftraum zu verletzen.

    „Auf den Flugplänen werden keine konkreten Routen, sondern nur die Gebiete angegeben“, sagte Lute.

    „Uns wurde kein Plan vorgelegt, der eine Verletzung des NATO-Luftraums beinhaltet hätte. Wenn ein solcher vorgelegt worden wäre, wären wir dagegen aufgetreten“, so der Botschafter weiter.

    Der russische NATO-Botschafter Alexander Gruschko hatte zuvor erklärt, das Vorgehen der Türkei beim Abschuss des russischen Kampfjets über Syrien widerspreche nicht nur fundamentalen Artikeln der UN-Charta, sondern auch den eigentlichen NATO-Vorschriften. Der nach dem Katapultieren am Fallschirm hängende Flugkommandant Oleg Peschkow wurde durch Terroristen auf unter Kontrolle von syrischen Turkmenen stehendem Territorium erschossen. Der gerettete Pilot Konstantin Murachtin teilte Journalisten mit, dass der russische Jagdbomber den türkischen Raum nicht verletzt und keine Warnungen von türkischen Piloten bekommen habe.

    Russlands Präsident Wladimir Putin hatte zuvor mitgeteilt, dass Russland seine US-Partner über die Zeit und Routen der russischen Luftwaffe im Voraus informiert habe. Dem Staatschef zufolge wusste die amerikanische Seite, die die Koalition, der die Türkei angehört, anführt, wo und wann russische Kampfjets Angriffe fliegen werden. Genau dort und um diese Uhrzeit sei der Frontbomber Su-24 abgeschossen worden. Entweder kontrollieren sie nicht, so Putin, was ihre Verbündeten tun, oder „geben diese Information hin und her, ohne dabei zu begreifen, welche Folgen dies haben kann“.     

    Themen:
    Russischer Kampfjet an türkisch-syrischer Grenze abgeschossen (204)

    Zum Thema:

    Leichnam des in Syrien getöteten russischen Su-24-Piloten nach Russland gebracht
    Athen: Su-24-Abschuss hätte nicht sein müssen – Terror ist gemeinsamer Feind
    Luftwaffenchef: Su-24-Jet 5,5 Kilometer von türkischer Grenze entfernt abgeschossen
    Su-24-Abschuss: Grund sind Erdogans Ölgeschäfte mit IS - syrischer Minister
    Tags:
    Abschuss, Su-24, NATO, Türkei, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren