19:01 24 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    10656
    Abonnieren

    Die US-Präsidentenkandidatin Hillary Clinton möchte nach eigenen Worten, dass Russland mit den USA im Kampf gegen die Terrorgruppierung IS (Islamischer Staat, auch Daesh genannt) in Syrien und im Irak zusammenarbeitet.

    „Wir dürfen nicht die falsche Wahl zwischen dem Kampf gegen Assad und dem Kampf gegen den IS treffen. Wir könnten, wie ich glaube, durchaus sowohl das eine, als auch das andere tun, indem wir die Situation klären und die Russen (zur Zusammenarbeit – Anm. d. Red.) einladen“, sagte Clinton gegenüber CBS.

    „Die Russen haben mit dem Bombenanschlag in dem Flugzeug auf dem Heimflug aus Scharm el-Scheich einen hohen Preis zahlen müssen. Sie verloren Menschenleben wegen des IS“, sagte die Präsidentenkandidatin. 

    „Ich würde ihnen sagen: Wir brauchen von euch, wenn nicht aktive Unterstützung, so doch wenigstens Konzessionen bezüglich unserer Handlungen bei der Bekämpfung des IS“, so Clinton. Sie sagte auch, sie könne sich momentan keine Umstände vorstellen, unter denen sie US-Truppen in den Irak oder nach Syrien schicken würde.

    Wenn Russland den Wunsch äußern sollte, an diesem Prozess teilzunehmen, wären die USA froh, so die Politikerin. „Denn ihr habt eigene Interessen und seid darüber besorgt, was im Kaukasus vor sich geht und dass sich die IS-Ideologie immer weiter verbreitet“, so Clinton.

    Auf die Frage nach möglichen Flugsperrzonen in Syrien im Falle ihres Wahlsieges sagte Clinton: „Wir würden dann eine Flugsperrzone einrichten und die Russen klar darüber informieren. Ich möchte, dass die Russen mit am Verhandlungstisch sitzen. Sie müssen sich nicht unbedingt daran beteiligen. Aber ich möchte, dass sie klar wissen, wo es Sicherheitszonen geben muss“, erläuterte die Politikerin.

    Zuvor hatten etliche US-Politiker auf die Notwendigkeit hingewiesen, in Syrien eine Flugsperrzone einzurichten, um die „moderate“ syrische Opposition vor Luftangriffen zu schützen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    FBI-Spezialeinheiten überwachen 48 potentielle IS-Terroristen in USA
    Anti-IS-Kampf in Syrien: US-Soldaten kommen Kurden zu Hilfe
    IS-Bekämpfung: Moskau für gemeinsame Kommandozentrale mit Frankreich, USA und Türkei
    US-Militärs verheimlichen reale IS-Stärke vor der Regierung?
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Hillary Clinton, Baschar al-Assad, Syrien, USA, Russland