21:54 25 April 2019
SNA Radio
    Der japanische Premier Shinzo Abe

    Tokio zu Gebietsstreit: Mit Moskau weiter „hartnäckige Verhandlungen“ über Südkurilen

    © Sputnik / Michail Klimenteew
    Politik
    Zum Kurzlink
    172233

    Der japanische Premier Shinzo Abe hat seine Absicht bekundet, die „hartnäckigen Verhandlungen“ mit Russland über den Abschluss eines Friedensvertrages und die Lösung des Problems der „nördlichen Territorien“ fortzusetzen.

    Als „nördliche Territorien“ bezeichnet Japan die vier Südkurileninseln Kunaschir, Schikotan, Habomai und Iturup.

    „Wir möchten einen lang gehegten Traum der ehemaligen Inseleinwohner erfüllen“, wie Abe bei einem Gespräch mit dem Bürgermeister der Hafenstadt Nemuro, Shunsuke Hasegawa, betonte, in der ein Teil der früheren Kurilen-Bewohner und ihrer Nachkommen lebt.

    „Angesichts der ‚persönlichen Beziehungen‘ zwischen dem Premier Abe und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin gibt es gerade eine ideale Chance, dieses territoriale Problem zu lösen“, meldet die japanische Agentur Kyodo unter Berufung auf Hasegawa.  

    Tokio beansprucht die Inseln Iturup, Kunaschir, Schikotan und den Archipel Habomai und setzt die Rückgabe der Inseln für den Abschluss eines Friedensvertrages voraus. 

    Seinerseits steht Russland auf dem Standpunkt, dass die südlichen Kurilen nach dem Zweiten Weltkrieg in den Staatsverband der damaligen Sowjetunion aufgenommen wurden und die russische Souveränität über die Inseln, wie es im Völkerrecht verankert ist, keinem Zweifel unterliegt.  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow: Japan akzeptiert Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs nur teilweise
    Japan protestiert gegen Kurilen-Besuch des russischen Premiers
    Ablenkungsmanöver? USA heizen Inselstreit zwischen Japan und Russland an
    Tokio zu Inselstreit: Kurilen-Reisen russischer Spitzenbeamter stören Dialog
    Tags:
    Gebietsstreit, Zweiter Weltkrieg, Shunsuke Hasegawa, Wladimir Putin, Shinzo Abe, Iturup, Habomai, Schikotan, Kunaschir, Japan, Russland