02:07 17 November 2018
SNA Radio
    Terrormiliz in Syrien

    Putin: Einheitliche Faust notwendig für Kampf mit internationalem Terrorismus

    © AFP 2018 / Baraa Al-Halabi
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    9703

    Russland schlägt der internationalen Gemeinschaft wieder einmal die Schaffung einer einheitlichen Anti-Terror-Front vor. Das Thema hat Russlands Präsident Wladimir Putin bei seiner jährlichen Ansprache zur Lage der Nation angesprochen.

    „Wir begegnen heute wieder ganz nah zerstörerischen und barbarischen Ideologien. Und wir dürfen nicht zulassen, dass diese neuen zweifelhaften Gruppierungen ihre Ziele erreichen. Man muss allen Streit und Meinungsdifferenzen bei Seite lassen und eine gemeinsame Faust ballen, eine einheitliche Anti-Terror-Front schaffen, die gemäß dem internationalen Recht und unter der Schirmherrschaft der UNO funktionieren wird", so der russische Staatschef.

    Laut Putin muss nun „jeder zivilisierter Staat seinen Beitrag zur Vernichtung des Terrorismus leisten".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Putin: Es dürfen keinerlei Kontakte mit den Terroristen zugelassen werden
    Russische Armee gegen den Terror - Briefing VIDEO
    Merkel holt den Terror nach Deutschland
    Kreml: Russlands Partner nicht bereit zu gemeinsamer Anti-Terror-Koalition
    Tags:
    IS-Terroristen, Terrorismus, Putins Rede zur Lage der Nation, Terrormiliz Daesh, Wladimir Putin, Russland