00:45 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    312937
    Abonnieren

    Dass die USA die Verbindung der Türkei mit dem Ölhandel mit der Terrorgruppierung Daesh („Islamischer Staat“) negieren, ist nicht überraschend, wie die Redakteurin der Zeitung „Washington Times“, Monica Crowley, in einem Interview für den Fernsehsender Fox News sagte.

    Russland habe Foto- und Videobeweise für die Beteiligung des Erdogan-Clans am Ölgeschäft mit Daesh präsentiert. Es sei zwar nicht ganz klar, wer die Wahrheit sage, aber Moskau habe „gewisse Beweise vorgewiesen“, betonte sie.

    „Dabei geht es nicht nur um Öl, sondern auch um andere Rohstoffe“, so Crowley. „Meines Erachtens ist die von Russland gezeigte Videoaufnahme der erste Beweis. Und ich wundere mich gar nicht, dass das Weiße Haus und die US-Administration diese Behauptungen dementieren und sagen, das alles sei nicht wahr.“

    Crowley zeigte sich überzeugt, dass, falls Moskau noch mehr Beweise für die Geschäfte zwischen Ankara und IS zeigen sollte, dies die Situation wesentlich belasten wärde. „Man sollte nicht vergessen, dass die US-Administration mit Erdogan und der Türkei verbunden ist. Zudem ist die Türkei Nato-Mitglied, und das würde die Situation noch mehr verwirren.“

    Zudem warf die Journalistin die Frage auf, warum die Amerikaner erst jetzt ihre Bombenangriffe gegen die IS-Öltankwagen begonnen haben, und gab zu verstehen, dass Washington vom illegalen Ölhandel profitiert haben könnte.

    Schmuggelrouten: So fließt syrisches Öl in die Türkei
    © Foto : Russian Defense Ministry
    Schmuggelrouten: So fließt syrisches Öl in die Türkei

    Falls sich herausstellen sollte, dass diese Verbindung zwischen Washington und Ankara tatsächlich besteht und dass die USA von diesem Ölhandel profitierten, könnte „diese ohnehin äußerst schwierige Situation durch ein weiteres Korruptionsniveau belastet werden“, so Crowley.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gelöschte Twitter-Umfrage: Türken glauben an Erdogans Ölgeschäfte mit IS
    Mehr als nur Öl: Erdogans Kooperation mit IS intensiver als vermutet
    Erdogan büßt Hälfte des Ölhandels mit Terroristen ein
    Türkei: Gericht klärt, ob Erdogan Gollum aus „Herr der Ringe“ ähnelt
    Tags:
    Öl, Terrormiliz Daesh, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, USA