02:39 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    31419477
    Abonnieren

    Russland hat Kanadas Behörden gebeten, die im kanadischen Internet veröffentlichten Personendaten von russischen Piloten, die im Syrien-Einsatz tätig sind, zu löschen. In Ottawa „denkt man noch darüber nach“, teilt der ranghohe russische Diplomat Ilja Rogatschow mit.

    Die Fotoporträts und Daten der russischen Piloten, die an der Anti-Terror-Operationen in Syrien beteiligt sind, seien auf eiern Webseite veröffentlicht worden, die der Jurisdiktion von Kanada untersteht, berichtet der Diplomat.

    „Wir haben uns bereits an die dafür zuständigen kanadischen Behörden gewendet, um sicherzustellen, dass die Daten beschlagnahmt werden. Die kanadische Regierung  denkt noch darüber nach", fügte Rogatschow hinzu.  Moskau werde auch weiter auf die Beseitigung dieser Daten bestehen, betonte er.

    Die Anti-IS-Luftoperation wird seit 2014 von den USA mit Unterstützung von Verbündeten, darunter auch Kanada, durchgeführt.

    © Ruptly
    Hmeimim-Stützpunkt: Hier starten russische Flieger zu Anti-IS-Einsätzen

    Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitte der Regierung in Damaskus Angriffe gegen die Terrororganisationen IS und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits mindestens 2.700 Ziele zerbombt und Hunderte Dschihadisten getötet. Täglich würden mehr als 140 Angriffe gegen die Terroristen geflogen.

    Infografik: Russische Luft- und Weltraumkräfte in Syrien

    Am 24. November wurde ein russischer Frontbomber vom Typ Su-24 durch eine Luft-Luft-Rakete von einem türkischen F-16-Kampfjet über syrischem Gebiet abgeschossen. Er stürzte in Syrien vier Kilometer von der türkischen Grenze entfernt ab. Der nach dem Katapultieren am Fallschirm hängende Flugkommandant Oleg Peschkow wurde von Terroristen auf von syrischen Turkmenen kontrolliertem Territorium erschossen. Der gerettete Pilot Konstantin Murachtin teilte Journalisten mit, dass der russische Jagdbomber den türkischen Raum nicht verletzt und keine Warnungen von türkischen Piloten bekommen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Wie Russland seine Freifallbomben in Syrien präziser macht
    Neuste russische Kampfhubschrauber zufällig in Syrien gefilmt - VIDEO
    Diese Waffen setzt Russland im Anti-IS-Kampf in Syrien ein
    Russischer Raketenkreuzer „Moskwa” in Latakia eingetroffen - VIDEO
    Tags:
    Anti-Teror-Einsatz, Syrien-Einsatz, Terrormiliz Daesh, Ilja Rogatschow, Kanada, Syrien, Russland