06:57 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    131282
    Abonnieren

    Das in den vom Islamischen Staat (IS, oder Daesh) kontrollierten Gebieten des Irak und Syriens geförderte Erdöl wird größtenteils ungesetzlich über die Türkei transportiert, sagte der irakische Premier Haider al-Abadi.

    Wie Reuters meldet, hat Al-Abadi "betont, wie wichtig es ist, den illegalen Transport von Erdöl der Daesh-Terrormilizen zu stoppen – der größte Teil davon wird über die Türkei durchgeschmuggelt“.

    Das russische Verteidigungsministerium hatte in der Vorwoche materielle Zeugnisse davon vorgestellt, dass das Erdöl, das von der Terrorgruppierung Islamischer Staat gewonnen wird, in die Türkei transportiert wird.

    Wie Washington dazu erklärte, gelangt nur eine geringe Menge von diesem Öl in die Türkei. Zugleich gibt die US-Administration zu, dass mehrere Abschnitte der syrisch-türkischen Grenze nicht gesperrt werden konnten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Tags:
    Öl-Schmuggel, Terrormiliz Daesh, Haider al-Abadi, Syrien, Türkei