11:34 18 Juni 2019
SNA Radio
    Der russische Premier Dmitri Medwedew

    Medwedew: Wirtschaftsrückgang in Russland gestoppt

    © Sputnik / Ekaterina Stukina
    Politik
    Zum Kurzlink
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    14848

    Die russische Wirtschaft hat nach der Einschätzung von Regierungschef Dmitri Medwedew den Tiefpunkt bereits erreicht und könnte schon im nächsten Jahr wieder auf Wachstumskurs kommen.

     

    „Der Rückgang der Wirtschaft und der Produktion ist gestoppt worden“, sagte Medwedew am Mittwoch in einem Interview des russischen Staatsfernsehens. Die Regierung gehe davon aus, dass es im kommenden Jahr wieder ein Wachstum geben werde. „Nach pessimistischen Schätzungen wird es ein Nullwachstum geben, nach optimistischen wird es ein Prozent.“

    Die westlichen Wirtschaftssanktionen, die vor mehr als einem Jahr verhängt wurden, haben laut Medwedew gezeigt, dass Russland genug innere Reserven hat, um ohne fremde Finanzen auszukommen. „Nicht alle Staaten können ohne ausländische Hilfen überleben. Unser Land ist zweifellos in der Lage, sich selbst unter diesen Bedingungen weiter zu entwickeln.“

    Im vergangenen Jahr hatten die USA und auf ihr Drängen auch die EU russische Banken von westlichen Krediten abgeschnitten. Die Sanktionen und der Ölpreisverfall haben den russischen Rubel auf Talfahrt geschickt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Trotz Krise: Russland baut Auslandsschulden ab
    Mogherini: Rubel-Krise schlecht für Europa
    Rubel-Krise: Russland-Sanktionen nicht der einzige Grund
    Tags:
    Wirtschaft, Dmitri Medwedew, Russland