14:16 01 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    171469
    Abonnieren

    Laut dem ehemaligen Präsidenten der Ukraine Viktor Janukowitsch besteht die Ursache für die gegenwärtigen Differenzen in der regierenden Koalition in Kiew im Interessenkonflikt zwischen Premier Arsenij Jazenjuk und Präsident Petro Poroschenko. Janukowitsch hat in einem Interview mit RIA Novosti ausführlicher darüber gesprochen.

    Zur Beziehung zwischen den beiden Politikern sagte er: „Das sind zwei völlig verschiedene Menschen, sowohl ihrer Mentalität als auch ihren Möglichkeiten nach.“

    Poroschenko sei an die Macht bereits als reicher Mann gelangt, Jazenjuk dagegen wolle es erst werden. „Deshalb ist der Interessenkonflikt zwischen ihnen gewaltig.“

    Außerdem kenne er Poroschenko sehr gut, dieser sei ja Wirtschaftsminister in seiner

    Regierung gewesen. Janukowitsch habe damals mit ihm „praktisch keine Unstimmigkeiten“ gehabt.

    „Es ging um die Wirtschaft. Er hatte genügend Erfahrung, und zudem bestand mein Prinzip darin, dass es innerhalb der Macht einen Dialog geben muss. Als Opponent war Poroschenko unter wirtschaftlichem Gesichtspunkt ein starker Opponent. Er hat seinen Beitrag geleistet und Schwachpunkte aufgedeckt, wir haben das gesehen. Und ein solcher Dialog ist unbedingt notwendig“, so Janukowitsch.

    Heute mache Poroschenko „alles umgekehrt“ und das sei ein weiterer Grund für die Unstimmigkeiten in der herrschenden Elite.

    „Er ist ungeduldig gegenüber seinen Opponenten und duldet faktisch keinen Dialog – das ist sein großer Fehler! Ein gewaltiger Fehler! Und natürlich die Menschen, die sich heute in seinem Machtbereich befinden … Für sie ist es sehr schwer, mit ihm zu arbeiten. Deshalb möchte ich nicht darüber urteilen, wer Recht hat und wer schuld ist. Aber ein Konflikt ist hier vorgegeben. Und der kann Mal offen hervortreten und Mal werden sie ihn verstecken, aber heute sehen wir, dass es in der Koalition brodelt.“

    Nach dem Regierungsumsturz im Februar 2014 in der Ukraine wurde Janukowitsch entmachtet und musste die Ukraine verlassen, da sein Leben bedroht war. Poroschenko wurde zum neuen Präsidenten, die ukrainische Regierung wird seit Februar 2014 von dem Chef der Partei Volksfront, Arsenj Jazenjuk, geleitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Korruption: Ukrainische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Premier Jazenjuk
    Jazenjuk droht Moskau mit Schulden-Moratorium – Ukraine droht Staatspleite
    Forbes-Analyst: Jazenjuk erleidet ein Fiasko – Staatspleite naht
    Ukraine: Premier Jazenjuk pfeift auf seine Beliebtheitswerte
    Tags:
    Arsseni Jazenjuk, Viktor Janukowitsch, Petro Poroschenko, Ukraine