Widgets Magazine
21:04 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Treffen der Präsidenten Russlands Wladimir Putin und der USA Barack Obama

    US-Historiker: USA brauchen Russland und lehnen das ab

    © AP Photo / Carolyn Kaster
    Politik
    Zum Kurzlink
    15983
    Abonnieren

    Die USA brauchen eine Koalition mit Russland im Kampf gegen den "Islamischen Staat", greifen das land aber verbal immer wieder an, wie der US-amerikanische Politologe und Historiker Stephen Cohen in einer Fernsehsendung von John Batchelor sagte.

    Ihm zufolge ist das an den jüngsten Ereignissen gut zu sehen – von der „unverständlichen“ Entscheidung der Nato, Montenegro aufzunehmen, bis zu den angespannten Beziehungen zwischen Russland und der Türkei.

    Die Terroranschläge in Paris am 13. November haben davon gezeugt, dass der Westen im Kampf gegen IS mit Russland kooperieren sollte. Doch der Westen sehe manche Dinge oft erst zu spät ein. Selbst nach den traurigen Ereignissen in Paris scheinen die Personen, die gegen eine Koalition mit Russland auftreten, nicht zu verstehen, „wie viel eigentlich auf dem Spiel steht“. Diese Kräfte „spielen weiterhin gegen Russland – trotz all dem, was IS bereits getan hat und weiterhin tut“, so Cohen.

    Er erwähnte die jüngste Rede des US-Präsidenten Barack Obama zur Vorbeugung gegen den islamistischen Terror. Obama habe verschwiegen, dass der Einsatz der russischen Luftwaffe gegen IS viel nützlicher als die bereits lange dauernde Kampagne der USA sei, so der Experte.

    Russlands Syrien-Einsatz habe das Pentagon überrascht, so Cohen weiter. In Washington habe man nicht geglaubt, dass Russland zu so etwas fähig sei. Nun verteidige Russland nicht nur seine nationalen Interessen in Syrien, sondern zeige gleichzeitig der ganzen Welt, dass es wieder im Spiel sei. „So ist nun einmal die neue Realität“, so der Politologe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland warnt USA vor Spiel mit religiöser Karte Syriens
    Telefonat der Militärchefs Russlands und der USA - Kampf gegen Daesh im Mittelpunkt
    Das anti-russische Bild in US-Medien: Es sprechen die Gegner von Moskau
    Nach den Anschlägen von Paris: Europa und USA sehen in Russland unersetzbaren Partner
    Tags:
    Terrorismus, Terroranschläge in Paris, NATO, Barack Obama, Türkei, Syrien, USA, Russland, Montenegro